1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Amateure

Haching will mit Scheich Khalifa Saif Al Muhairibi nach oben

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Gemeinsame Sache machen wollen Khalifa Saif Al Muhairibi (2.v.l.) und Anton Schrobenhauser (2.v.r.), Schatzmeister der SpVgg Unterhaching. Foto: www.thenational.ae

Unterhaching - Fußball-Drittligist SpVgg Unterhaching wandelt auf den Spuren des TSV 1860 München. Die hachinger haben jetzt einen Scheich an Bord.

Ähnlich wie die „Löwen“ setzen nun auch die Hachinger auf einen arabischen Investor: Scheich

Lesen Sie auch:

Scheich steigt bei Haching ein! SpVgg soll zurück in Liga 1

Khalifa Saif Al Muhairibi, 32 Jahre junger Chairman der „Arabian Gulf Investments“ (AGI) aus Abu Dhabi, und SpVgg-Schatzmeister Anton Schrobenhauser haben eine „Kooperation“ vereinbart. „Beabsichtigt ist, die in einem ,Letter of intent‘ vereinbarten Eckdaten in den nächsten Wochen in unterschriftsreife Verträge umzusetzen“, heißt es dazu in einer offiziellen Pressemitteilung des Vereins. Den Kontakt zu Al Muhairibi hat Franz Allaburda, der seit vielen Jahren in den Vereinigten Arabischen Emiraten tätig und gut mit Schrobenhauser bekannt ist, vermittelt.

Welches Ausmaß die Kooperation annehmen soll, ist noch etwas diffus. Der SpVgg zufolge werde „größter Wert darauf gelegt, dass das bisherige Jugendkonzept fortgeführt und weitergefördert wird“. In der Online-Ausgabe der Zeitung „The National“ in Abu Dhabi“ wird Al Muhairibi indes mit höher gesteckten Zielen zitiert: An „glorreiche Zeiten“ wie einst in der Bundesliga solle Haching langfristig anknüpfen. Vor allem aber heißt es, dass ein „Eigentümer-Wechsel“ hin zur Federführung durch die AGI „in zwei Monaten“ abgeschlossen sein soll. SpVgg-Präsident Engelbert Kupka spricht vom „nächsten Schritt, um den Verein in eine Kapitalgesellschaft umzuwandeln“.

Auch interessant

Kommentare