Schlimme Diagnose: Schweinsteiger fällt länger aus

+
Tobi Schweinsteiger fällt wohl länger aus.

Regensburg - Ganz bitter läuft es derzeit für Tobi Schweinsteiger bei Jahn Regensburg. Der Top-Torjäger droht lange auszufallen. Und das mitten im Rennen um die Aufstiegsplätze.

Die Knöchelverletzung des Torjägers stellt sich als langwierig heraus. Schweinsteiger, der Top-Torjäger der Liga, fehlt dem Tabellenführer wohl sieben bis acht Wochen.

Bei einer Arthroskopie erhielt Schweinsteiger die schlimme Diagnose: im lädierten Sprunggelenk hatte sich ein Knorpelstück gelöst. "Die Verletzung von Tobias ist schwerer als gedacht", sagt Trainer Markus Weinzierl", gegenüber dem kicker. "Aber er bekommt bei uns die Zeit, damit er wieder vollends fit wird."

Da auch Sebastian Hofmann weiter verletzt ist, denkt man beim SSV Jahn über einen Ersatz des Stürmers nach. "Wir suchen aktiv", bestätigt Weinzierl.

Ein neuer Mann steht bereits fest: Mit Tim Erfen konnte der Jahn noch kurz vor Beginn der Rückrunde einen alten Bekannten zurück an die Prüfeninger Straße lotsen. Der Mittelfeldspieler spielte bereits in der Saison 2010/2011 für den Jahn, musste jedoch im Sommer aus privaten Gründen zurück in seine Heimat und hielt sich seitdem privat fit. Der gebürtige Mönchengladbacher ist beim Jahn als rechter Außenverteidiger eingeplant, gilt aber auch als Mittelfeldallrounder.

„Ich bin dem Verein sehr dankbar, dass ich die Chance erhalte mich ein zweites Mal beim Jahn zu beweisen, da ich mich hier immer sehr wohl gefühlt habe. Wenn mich das Team braucht, werde ich da sein und helfen die Ziele des Vereins zu erreichen“, so Erfen kurz nach seiner Verpflichtung.

cse

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare