Schuhmanns Dreierpack belebt den BCF-Konkurrenzkampf

+
Werner Schuhmann: Sieben Tore in fünf Landesliga-Einsätzen

BCF Wolfratshausen - Es war DIE Überraschung des zehnten Spieltags in der Landesliga. Und Werner Schuhmann hatte angeblichen Anteil an dem Erfolg seiner Mannschaft.

Der BCF Wolfratshausen, Tabellen-Siebter, schlägt den TSV Landsberg, zuvor über drei Runden hinweg Spitzenreiter, auswärts mit 6:0.

Köpfe der Woche:

1. Spieltag: Patrick Würll

2. Spieltag: Sandro Volz

3. Spieltag: Theo Liedl

4. Spieltag: Ivo Bacic

5. Spieltag: Armin Lange

Einer tat sich dabei besonders hervor: Der 23-jährige Angreifer Werner Schuhmann schnürte einen Dreierpack und weist nun in fünf Einsätzen sieben Treffer auf. Nachdem der Stürmer die Jugendjahre bei seinem Heimatverein Lenggrieser SC verbracht hatte und anschließend zum BCF gewechselt war, scheint er in seiner bereits sechsten Landesliga-Saison nun wieder dort anzuknüpfen, wo er schon einmal war. 2008/09 hatte er stolze 17 Tore markiert, wurde dann jedoch durch eine schwere Verletzung zurückgeworfen und kam in der letzten Runde auf lediglich fünf Einsätze ohne Treffer.

Über ein Jahr hatte er wegen einer vermeintlich harmlosen Oberschenkelzerrung, die immer wieder aufgebrochen war, aussetzen müssen. So war Schuhmann in dieser Saison von Trainer Steffen Galm eigentlich hinter dem derzeit verletzten Franz Fischer und Marley Amanquah nur als Angreifer Nummer drei eingeplant. Nun jedoch steht Galm vor einem echten Luxusproblem. Selbst dann, wenn Schuhmann in den nächsten Partien einen Gang nach unten schaltet.

Auf der Amateurfußball-Seite im Hauptsport des Münchner Merkur präsentieren wir jeden Mittwoch den Kopf der Woche. Dort lest Ihr spannende Geschichten rund um den Lokalfußball. Autoren sind Reinhard Hübner und Matthias Horner.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare