Schwabl holte sich den Segen von Hoeneß

+
Manfred Schwabl.

Unterhaching - Manfred Schwabl, neuer Präsident der SpVgg Unterhaching, hat sich vor seiner Wahl angeblich noch den Segen von Bayern-Kollege Uli Hoeneß abgeholt.

Manfred Schwabl (46), neuer Präsident der SpVgg Unterhaching, verriet bei der Gala des bayerischen Fußballverbandes in der Sendung „Blickpunkt Sport“ im Bayerischen Fernsehen, dass er sich vor der Wahl das Okay von Bayern-Präsident Uli Hoeneß eingeholt habe. Auf eine Wette habe er sich allerdings nicht eingelassen, weil er das Wahlergebnis für Hoeneß von 99,7 Prozent mit 97,7 Prozent am Ende ohnehin nicht habe toppen können. Schwabl spielte unter anderem für den FC Bayern, den 1. FC Nürnberg und den TSV 1860 München.

sid

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare