FCU II schwächelt weiterhin

Sah seine Truppe in Grasbrunn untergehen: FCU-Trainer Mike Hilbig.
+
Sah seine Truppe in Grasbrunn untergehen: FCU-Trainer Mike Hilbig.

FC Unterföhring II - Auch gegen Grasbrunn war für die Holbig-Elf wiedermals nichts zu holen und man ging mit 0:4 unter. Für den FCU wird es immer düsterer.

Der TSV Grasbrunn hat zurück in die Erfolgsspur gefunden und sich eindrucksvoll mit einem 4:0 über Unterföhrings Reserve zurückgemeldet. Für den FCU hingegen sieht es nach der vierten Niederlage am Stück immer düsterer aus. Zu Beginn der Begegnung war auf beiden Seiten die Verunsicherung aus den vergangenen Spielen zu spüren und die englische Woche hat beiden Teams scheinbar alles abverlangt. „Angesichts der letzten Spiele und des straffen Programms sind wir schon ein wenig auf dem Zahnfleisch gegangen“, sagt TSV-Trainer Heiko Baumgärtner. DieGastgeber mühten sich, in die Partie zu kommen, während die Gäste das 0:0 verteidigten. Der bärenstarke Michael Mornhart erzielt dann die 1:0-Führung für den TSV (25.).

Nach dem Wechsel wurden die Platzherren mutiger und übernahmen immer mehr die Kontrolle. Mit seinen Treffern zwei und drei (50., 72.) baute Mornhart die Führung auf ein komfortables 3:0 aus und nahm dem FCU jegliche Hoffnung. Die Gäste machten nun auf und es ergaben sich Kontermöglichkeiten für die Hausherren. Eine davon nutzte Sebastian Leizinger kurz vor Schluss und traf zum 4:0 (88.). „Wir haben heute gegen ein starkes Grasbrunn verdient verloren“, so FCU-Kapitän Oliver Guist.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare