Seligenporten: Personalkarusell dreht sich

Florian Schlicker und der SV Seligenporten starten in die neue Saison.
+
Florian Schlicker und der SV Seligenporten starten in die neue Saison.

SV Seligenporten - Auf der Sechser-Position kann der SV Seligenporten einen echten Kracher präsentieren: Der 22-jährige defensive Mittelfeldspieler Andreas Mönius wechselt vom Regionalligisten 1.FC Nürnberg II zum Ligakonkurrenten SV Seligenporten.

In der vergangenen Saison bestritt er jedoch kein Spiel wegen eines Kreuzbandrisses.

Mit Cem Ekinci von der SpVgg Bayern Hof haben die "Klosterer" einen echten Knipser verpflichtet. Ferdinand Buchner kommt vom ASV Neumarkt.

Offensivspieler Christian Knorr kehrt nach einem Jahr bei Ligakonkurrent Bayern Hof wieder nach Seligenporten zurück. Stürmer Rico Röder kommt von Regionalligaabsteiger SC Eltersdorf in die Oberpfalz.

Stürmer Mariusz Suszko verlässt in der Sommerpause den Regionalligis­ten SV Seligenporten. Der 26-Jährige wechselt zum Süd-Bayernligisten BC Aichach. Auch Pascal Rausch verlässt schon nach einem Jahr wieder den Regionalligisten SV Seligenporten. Er wechselt zum Bayernliga-Absteiger TSV Kleinrinderfeld. Marcel Ebeling geht zum Liga-Konkurrenten SV Heimstetten. Er will dort wieder angreifen.

Die Frage des Co-Trainers wurde bereits Ende Mai geklärt: Serdal Gündoganspielte einst für den SV Seligenporten und wird nun im Kloster Co-Trainer von Florian Schlicker.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare