SpVgg II hofft auf Verstärkung

+
Ernst: „Rosenheim ist eine ausgewogene, relativ erfahrene Mannschaft, die vorne absolute Qualität hat."

SpVgg Unterhaching II – Ein echtes Duell um Rang vier ist das Bayernliga-Spiel zwischen der SpVgg Unterhaching II und dem SB DJK Rosenheim am Sonntag (14 Uhr): Diesen Rang halten derzeit die Rosenheimer aufgrund des besseren Torverhältnisses gegenüber den punktgleichen Hachingern.

Solche Zwischenstände interessieren SpVgg-Coach Florian Ernst zwar nicht allzu sehr, doch natürlich würde er die Innstädter mit einem Sieg gerne überflügeln und die Position nächste Woche zum Jahresabschluss mit einem guten Ergebnis in Deggendorf absichern: „Wir wollen uns in den verbleibenden zwei Spielen oben festsetzen.“

Rosenheim hat sich vor Wochenfrist zwar zuhause mit einem 0:2 gegen Schlusslicht Aindling blamiert, ist grundsätzlich aber eine harte Nuss, gerade in der Fremde, wie die Bilanz von 18 Punkten aus zehn Auswärtsspielen zeigt. Zuhause hat der SB hingegen aus elf Partien nur 16 Zähler geholt, drei davon allerdings beim 1:0 gegen die SpVgg II. „Rosenheim ist eine ausgewogene, relativ erfahrene Mannschaft, die vorne absolute Qualität hat. Die sind brandgefährlich bei Kontern, so haben sie uns auch im Hinspiel geknackt. Darauf müssen wir uns diesmal besser einstellen“, so Ernst. Über Abstellungen von den Profis, die gestern Abend im Einsatz waren, und den A-Junioren, die ebenfalls am Sonntag spielen, wird einmal mehr kurzfristig entschieden.  um

SpVgg Unterhaching II: Müller; Siebald, Hingerl, Mooshofer, Gröschel, Lahr, Nappo, Baumgartner, Rudy, Marinkovic, Müller-Wiesen

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare