3:2 - Steinacher schießt Seligenporten in der Schlussminute zum Sieg

+
Sascha Steinacher verwandelte den spielentscheidenden Strafstoß in der 90. Minute.

SV Seligenporten - Wer in Seligenporten bereits etwas früher das Stadion verlassen hatte, dem entging eine packende Schlussphase. Gleich dreimal klingelte es in den letzten sechs Minuten.

von Matthias Kovacs

Das glücklichere Ende hatte dabei der Gastgeber aus Seligenporten. Mit 3:2 gewann die Elf von Coach Karsten Wettberg ihr Heimspiel gegen die Eintracht aus Bamberg. "Wir haben auch nach dem späten Ausgleichstreffer zum 2:2 nicht aufgesteckt und haben weiter nach vorne gespielt. Dafür ist meine Mannschaft heute zurech belohnt worden", erklärte ein glücklicher Karsten Wettberg nach dem Schlusspfiff. Dieser Heimerfolg war für den SV Seligenporten bereits der fünfte Dreier in Folge.

Bambergs Coach Petr Skarabela machte die mangelhafte Ausbeute am Referee fest: "Der Schiedsrichter hat mit zwei gegebenen Strafstößen für den SV Seligenporten das Spiel total kaputt gemach. Wir waren heute mindestens gleichwertig und hätten einen Punkt verdient gehabt."

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Walter ist ein heißer Kandidat für die „Bayern-Treffer“-Trophäe
Pieper über seinen Viererpack: „Wie ein perfekter Film, der noch nicht gedreht wurde“
Pieper über seinen Viererpack: „Wie ein perfekter Film, der noch nicht gedreht wurde“
Nur ein Sieg hilft Haching gegen die Enttäuschung
Nur ein Sieg hilft Haching gegen die Enttäuschung
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen
Bürgermeister Wolfgang Panzer: Freien Eintritt bei SpVgg Unterhaching gegen KFC Uerdingen

Kommentare