1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Amateure

Haching-Neuzugang Amrhein: Talent mit Führungs-Qualitäten

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Patrick Amrhein hat sieben Zweit- und 37 Drittliga-Spiele auf seinem Konto. Foto: Archiv ca

SpVgg Unterhaching - Neuzugang Patrick Amrhein ist ein gestandener Drittligaspieler. Dieses Jahr ist alles anders bei der SpVgg Unterhaching.

Sogar das übliche Foto der Neuzugänge beim ersten Training der Saisonvorbereitung gestaltete sich als Problem. Fünf Gesichter, fünf Namen - zuordnen konnte man keinen einzigen. Es ist eine No-Name-Parade, die sich beim Drittligisten in diesem Sommer vorstellt. Dabei fällt einer der Neuen durchaus unter die Kategorie „erfahrener Drittliga-Spieler“.

Patrick Amrhein ist zwar erst 22 Jahre alt, aber dennoch schon mit einer nennenswerten Vita ausgestattet. 37 Drittliga-Partien bestritt er in den vergangenen drei Jahren und liegt damit im aktuellen Kader der SpVgg ganz weit vorne. 2007 feierte er bei Carl Zeiss Jena sein Profi-Debüt sogar in der Zweiten Liga, kam dort immerhin auf acht Spiele. Vergangene Saison verbuchte er in Braunschweig zwar nur elf Einsätze, schnupperte aber Aufstiegsluft. Das scheint Appetit auf mehr gemacht zu haben.

Die Eintracht wurde schließlich souverän Meister und stieg in die Zweite Bundesliga auf. „Ein tolles Jahr“, sagt Amrhein, „warum sollen wir mit Unterhaching nicht daran anknüpfen?“ Das steht komplett allen offiziellen Aussagen seines neuen Arbeitsgebers entgegen. Doch einen Spieler, der „nicht gegen den Abstieg spielen will“, kann man gut gebrauchen.

So könnte es also passieren, dass Patrick Amrhein trotz seiner erst 22 Jahre vorangehen wird bei der SpVgg. Ausgestattet mit einer Portion Erfahrung und Optimismus. Der neue Chefcoach Heiko Herrlich stachelte ihn vor dem ersten Training im Sportpark zusätzlich an. „Seine Ansprache in der Kabine war hochmotivierend, genau so muss man in eine Saison gehen“, fand Amrhein. Seinen neuen Chef kennt er übrigens bereits aus diversen Junioren-Auswahlen des DFB. „Er setzt auf junge Spieler und kann mit ihnen umgehen“, sagt er. Ideale Voraussetzungen für die Aufgabe in Unterhaching.

Seinen ersten Einsatz hat Amrhein am Samstag hinter sich gebracht, im ersten Test gegen Austria Lustenau durfte er 45 Minuten lang ran. Seine offensiven Stärken deutete er da bereits an. „Dribbling und Torabschluss“, nennt er als seine Qualitäten.

Dass er auch Führungsaufgaben übernehmen will, daran lässt er ganz selbstbewusst keinen Zweifel. „Ich bin neu hier und würde nicht unbedingt sagen, dass ich ein Führungsspieler bin, erstmal halte ich mich im Hintergrund. Aber ich denke schon, dass ich bald dabei helfen kann, die Mannschaft zu führen.“

Auch interessant

Kommentare