Hochspannung in Kirchanschöring

Teschke: "Chancenverwertung nicht optimal"

Carsten Teschke war mit der Chancenverwertung nicht zufrieden. Foto: www.or-pressedienst.at
+
Carsten Teschke war mit der Chancenverwertung nicht zufrieden. Foto: www.or-pressedienst.at

SV Pullach - In einer temporeichen und spannenden Begegnung trennen sich der SV Kirchanschöring und der SV Pullach am Ende leistungsgerecht 2:2-Unentschieden.

Die erste Hälfte gehörte den Gastgebern, die früh (13.) durch Leitmeier in Führung gingen und danach mehrere gute Möglichkeiten ausliessen, den Vorsprung auszubauen. Orhan Akkurts Abstauber-Tor brachte dann in der 32.

Minute den zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe Koch mit einem umstrittenen Treffer in der 42. Minute die erneute Führung für die Gastgeber erzielte.

Die Raben liessen sich davon aber nicht aus dem Tritt bringen, kamen hellwach aus der Kabine und erzielten unmittelbar nach dem Wiederanpfiff den 2:2 Ausgleich. Auch danach bestimmten die Raben weitgehend das Geschehen, konnten aber keine ihrer zahlreichen Chancen zur Entscheidung nutzen.

Dies war auch das Einzige, was Trainer Carsten Teschke zu bemängeln hatte. "Unsere Chancenverwertung in der zweiten Halbzeit war alles andere als optimal. Heute wäre ein Dreier für uns durchaus drin gewesen. Leider hat sich meine Mannschaft für ihren couragierten Auftritt im zweiten Spielabschnitt nicht belohnt", meinte der nicht ganz zufriedene Raben-Coach nach dem Schlußpfiff.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Schromm nimmt sein Team in Schutz
Schromm nimmt sein Team in Schutz

Kommentare