Vom FC Ismaning in die Kreisklasse

Bachinger: "Ismaning hätte ich im Sommer eh verlassen"

Thomas Bachinger FC ismaning
+
„Den FC Ismaning hätte ich im Sommer so oder so verlassen“ Bachinger (blau) übernimmt seinen ersten Trainerjob.

FC Ismaning– Nun ist der Wechsel innerhalb der Gemeinde Ismaning perfekt. Thomas Bachinger (29) verlässt im Sommer den Fußball-Regionalligisten FC Ismaning und heuert beim Kreisklassisten SC Grüne Heide in Fischerhäuser an.

„Jetzt fahre ich halt einen Kilometer weiter zum Sportplatz“, scherzt Bachinger, der vor ein paar Wochen beim FCI suspendiert wurde.

Mittlerweile hat er mit dem Regionalligisten seinen Vertrag aufgelöst, wäre aber unter geänderten Umständen – sprich einem Trainerwechsel – zum Comeback bis Saisonende im Mai bereit. „Den FC Ismaning hätte ich im Sommer aber so oder so verlassen“, macht Bachinger deutlich. Diese grundlegende Entscheidung, den hochklassigen Amateurfußball zu verlassen, fällte der Ismaninger bereits 2012.

Für Grüne Heide haben gleich mehrere Faktoren gesprochen

Für Grüne Heide haben in seinen Augen gleich mehrere Faktoren gesprochen. Der wichtigste ist für ihn, dass Bachinger die meisten Spieler und auch die Vorstandsmitglieder gut kennt. Zudem kann er als Spielertrainer auch mit seinem Bruder Andreas zusammen in einem Team kicken. Familienintern war das schon länger ein Wunsch der beiden.

Über die Ziele seiner ersten Trainerstation möchte Thomas Bachinger noch nicht allzu viel sagen. Er möchte den Weg mit der jungen Mannschaft weiter gehen und sie punktuell mit zwei oder drei Mann verstärken. „Hochkaräter hole ich sicher keine zum SC Grüne Heide“, sagt der künftige Coach, der Christian Grüll nach einer Spielzeit in Fischerhäuser ablösen wird. Der erfahrene Trainer aus Marzling (Landkreis Freising) hätte ursprünglich das Team nächste Saison noch betreuen sollen.  nb

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare