Trainingsauftakt beim SV Heimstetten: „Stimmung in Mannschaft ist fantastisch“

Heimstetten - Wildes Schneetreiben begleitete den Trainingsauftakt des Fußball-Bayernligisten SV Heimstetten. Die Spieler störte das nicht: „Die Stimmung in der Mannschaft ist fantastisch“, so Präsident Mateijka fest.

Das müsste nicht zwingend so sein. Heimstetten steht auf einem Abstiegsplatz, drei Punkte fehlen zum rettenden Ufer. Dort rangiert derzeit der TSV 1860 Rosenheim. Vor dem ersten Training haben Ewald Mateijka, sein Sohn und Vereinsmanager Michael Matejka und natürlich Trainer Claus Schromm das Team auf das Restprogramm und das schwere Unterfangen Klassenerhalt eingestimmt - eine Dreiviertelstunde lang. „Wir haben ihnen gesagt, dass mit wenigen Ausnahmen kein Gegner vor der Saison wirklich besser war. Mit Ausnahme von Ingolstadt, aber die hatten wir ja schon zweimal“, sagt Schromm. Nur mit Mut machen alleine ist es freilich nicht getan. Aber Schromm sieht sich und sein Team darüber hinaus gereift: „Man darf nicht vergessen, dass die Hälfte der Mannschaft keine Bayernliga-Erfahrung im Seniorenbereich hatte. Inklusive Peter Faber und mir als Trainergespann. Da wissen wir jetzt schon mehr.“

Schromm ist zuversichtlich, die Bayernliga mit dem SVH halten zu können, auch weil alle Verletzten, die dem Münchener Vorstadtclub bislang zum Teil arge Personalschwierigkeiten bescherten, wieder an Bord sind. „Wir wollen jede Woche punkten“, sagte er. Die Chancen für einen amtlichen Befreiungsschlag gleich zu Beginn des Restprogramms stehen überdies gut. In Regensburg, Schalding und Aindling hat Heimstetten nacheinander drei Gegner aus der unmittelbaren Tabellen-Nachbarschaft vor der Brust.

Vorbereitungsspiele

2. Februar, 19:30 Uhr: SVH - FC Unterföhring

5. Februar, 11 Uhr: SVH - Falke Markt Schwaben

9. Februar, 19 Uhr: SVH - TSV Großhadern

13. Februar, 13 Uhr: SVH - FC Augsburg U23

18. Februar, 19 Uhr: SVH - BCF Wolfratshausen

19. Februar, 15 Uhr: SVH - TSV Grasbrunn

26. Februar, 15 Uhr: SVH - FC Ingolstadt U 23

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare