1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Amateure

Zäher Testspiel-Happen beim FC Pipinsried

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Für Manfred Leidenberger und den FC Pipinsried gab es im Test nichts zu holen. © hab

FC Pipinsried - Auch wenn er sich über die neuerliche Testspielpleite seines Teams ärgern musste, FCP-Boss Konrad Höß verließ das Sportgelände im benachbarten Tandern bestens gelaunt.

„Mario Klobucaric, der uns das Spielfeld in Tandern spontan zur Verfügung gestellt hat, ist ein ganz toller Typ. Er ist ein junger Mann mit viel Engagement und Selbstvertrauen, ihm würde ich es zutrauen, mal den FC Pipinsried zu übernehmen.“ Und dass es das durchaus ernst gemeint hat, zeigt der kryptische Zusatz: „Da ist das letzte Wort noch nicht gesprochen.“

Sportlich war’s eher ein zäher Happen

Sportlich war’s eher ein zäher Happen, den der Pipinsrieder Präsident an dem mit einer prächtig funktionierenden Drainage ausgestatteten FCT-Sportplatz zu schlucken bekam. „Viel zu viel Ballgeschiebe, kaum durchdachte Aktionen“, monierte Höß. „Selbst unsere Defensive mit so routinierten Kräften wie Christian Adrianowytsch, Stefan Horky, Manfred Leidenberger und Markus Hannusch spielte alles andere als souverän.“ Letzerer brachte das Kunststück fertig, den Ball in der 70. Minute aus drei Metern nicht im Kasten der Gäste unterzubringen.

Stenogramm

Tor: 0:1 (19.) – Thomas Slojka.

Auch interessant

Kommentare