Verein musste Ex-Wacker-Schlussmann vom Wechsel überzeugen

Türkgücü holt ehemaligen U19-Nationalkeeper Flückiger

Robert Hettich (li.) freut sich auf Franco Flückiger. Foto: SV Türkgücü-Ataspor

Franco Flückiger wird in den kommenden beiden Jahren bei Türkgücü München unter Vertrag stehen. Der 28-jährige Torhüter wechselt vom künftigen Regionalliga-Konkurrenten Wacker Burghausen nach München. 

Kaderplaner Robert Hettich: „Franco hatte seinen laufenden Vertrag in Burghausen überraschend aus persönlichen Gründen am Ende der vergangenen Saison aufgelöst. Da seine Planungen in beruflicher Hinsicht eigentlich in einer andere Richtung gingen und er mehrere Optionen hatte, war es zunächst nicht einfach, ihn und seine Frau für das Projekt bei Türkgücü zu begeistern. Letztendlich haben wir eine sehr gute Lösung gefunden. Mit Franco und Maxi Engl besitzen wir in der kommenden Saison ein überragendes Torhüter-Gespann!“ 

Franco Flückiger: „Nach meiner Vertragsauflösung in Burghausen war der eigentliche Plan, zusammen mit meiner Frau wieder zurück in die Heimat zu gehen. Nach dem Anruf von Robert Hettich haben wir alle Optionen sorgfältig ausgelotet und uns letztlich für das attraktive Angebot aus München entschieden. Meine Frau hat in München zudem wesentlich bessere Möglichkeiten, eine entsprechende Arbeitsstelle nach ihrem abgeschlossenen Studium zu finden. Dass uns der Verein hierbei auch unterstützen möchte, hat die Entscheidung einfacher gemacht. Wir freuen uns sehr auf die Zeit in München bei Türkgücü.“  

Der gebürtige Stendaler begann seine fußballerische Laufbahn 1996 im Alter von fünf Jahren beim damaligen FSV Lok Altmark Stendal. Von 2006 bis 2011 hütete er das Tor beim 1. FC Magdeburg, wechselt anschließend zur SpVgg Greuther Fürth. 2012 folgte der Transfer zum Hallescher FC. Von 2014 bis 2017 stand Franco Flückiger beim Nord-Ost-Regionalligist SV Oberlausitz Neugersdorf unter Vertrag. 

In der vergangenen beiden Spielzeiten gehörte Flückiger mit lediglich 86 Gegentoren in 68 Spielen zu den herausragenden Torhütern der Regionalliga Bayern. Bei 20 Partien stand hinten die Null. In der Regionalliga Nord-Ost war seine Bilanz mit 69 Gegentoren in 59 Spielen (22 mal zu Null) sogar noch etwas besser. Für die deutsche U19-Nationalmannschaft absolvierte der 1,94 Meter lange Keeper (Schuhgröße 48) im Jahr 2010 vier Länderspiele.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“

Kommentare