Totopokal-Auslosung

Unterhaching muss nach Seligenporten

Direkt gejubelt hat Trainer Claus Schromm über die Auslosung nicht. Trotzdem "hätte es schlimmer kommen können".
+
Direkt gejubelt hat Trainer Claus Schromm über die Auslosung nicht. Trotzdem "hätte es schlimmer kommen können".

SpVgg Unterhaching - Die SpVgg Unterhaching gastiert im Viertelfinale des bayerischen Toto-Pokals beim SV Seligenporten, der TSV Buchbach erwartet den FC Memmingen.

Die beiden weiteren Partien lauten SV Schalding- Heining gegen die Würzburger Kickers und SC Eltersdorf gegen Jahn Regensburg. Dies ergab die Auslosung am letzten Freitag. Das Viertelfinale ist für 5./6. April 2016 geplant.

„Wir sind natürlich gewarnt, da Seligenporten Bayreuth mit 5:0 relativ deutlich aus dem Pokal geworfen hat. Nichtsdestotrotz hätte es natürlich auch schlimmer kommen können. Unser Ziel ist der Einzug ins Halbfinale“, erklärte Hachings Trainer Claus Schromm.

Im Falle des Weiterkommens träfe man im Halbfinale auf den Sieger zwischen Eltersdorf und Regensburg, Buchbach bekäme es mit Würzburg oder Schalding zu tun.

Quelle: fussball-vorort.de