Unterhaching II zeigt Moral und siegt

Roland Sternisko (r.) erzielte den entscheidenden Treffer.
+
Roland Sternisko (r.) erzielte den entscheidenden Treffer.

SpVgg Unterhaching - Der SpVgg Unterhaching II (U23) reichte im oberbayerischen Derby beim SV Wacker Burghausen II eine starke kämpferische Vorstellung, um die Partie mit 3:2 (1:2) für sich zu entscheiden.

In der ersten Halbzeit zeigten sich die Hachinger noch von ihrer schlechteren Seite. „Da hat die Passgenauigkeit gefehlt. Auch vom Laufverhalten her standen wir da überhaupt nicht auf dem Platz. Teilweise war das einfach zu lässig“, bemängelte SpVgg-Trainer Florian Ernst. Zwar ging seine Mannschaft durch Tobias Killer mit 1:0 in Führung (18.), doch in Folge drehten die Hausherren das Spiel durch zwei schnelle Tore von Lucas Altenstraßer (26.) und des ehemaligen Hachingers Florian Brachtel (29.). Weiter e Chancen ließ die Heimelf, bei der mit Brachtel Maximilian Drum und Alexander Winkler drei ehemalige Hachinger mitwirkten, glücklicherweise aus.

In der zweiten Hälfte gingen die Rot-Blauen in einem zweikampfbetonten Spiel gegen die ehemaligen Kollegen besser zu Werke. „Da ist man natürlich besonders motiviert, wenn man sich besser kennt“, beschreibt Ernst die Partie unter ehemaligen Mitspielern. In den ersten fünfzehn Minuten des zweiten Durchgangs schnürten die Hachinger die Gastgeber regelrecht ein. Folgerichtig fielen zwei Tore für Haching. Zunächst besorgte Kenny Redondo den Ausgleich (49.). Roland Sternisko besorgte mit einem verwandelten Handelfmeter das 3:2 (61.). Nachdem die Hachinger die restlichen Minuten in dem Spiel mit offenen Visier schadlos überstanden, war der vierte Auswärtssieg unter Dach und Fach.

Ernst, der mit seiner Mannschaft nun fünf Spiele in Serie ungeschlagen ist, war trotz der schwachen ersten Hälfte angetan von der starken kämpferischen Leistung seiner Mannschaft. „Der Sieg ist hoch zu bewerten. Es war für mich ein guter Härtestest.“ rmf

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare