1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Amateure

Unverändertes Ziel bei der FCA-Reserve: Aufstieg in die Bayernliga

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

null
Roland Bahl und seine Ausgburger Reserve haben ein klares Ziel vor Augen. © Latzel

FC Augsburg II - Durch den Gewinn der schwäbischen Hallenmeisterschaft war der FC Augsburg quasi den gesamten Januar schon in der Vorbereitung. Unverändert bleibt das Ziel: Aufstieg.

Die Ziele für die Rückrunde sind klar beim FCA. Erreichen der Qualifikationsrunde zur Regionalliga Bayern und somit mindestens der Aufstieg in die Bayernliga.

Die Vorbereitung der Augsburg-Reserve in der Halle hat bereits am zweiten Weihnachtsfeiertag begonnen. Durch den Gewinn der Schwäbischen Hallenmeisterschaft und der Teilnahme an der Bayerischen Hallenmeisterschaft waren die Kicker schon den ganzen Januar in der Vorbereitung.

Trainingsstart auf Kunstrasen war der 24. Januar. Vier- bis fünfmal die Woche Training im Freien. Wenn es witterungsbedingt nicht möglich ist, wurde weiterhin in der Halle trainiert. Erster Gegner auf Kunstrasen war das Oberligateam des SSV Ulm 1846. Bis auf den verletzten Torwart Robin Scheurer und den beruflich verhinderten Phillip Bergmann wurden alle Spieler eingesetzt und hatten mindestens 45 Minuten Spielzeit. In einem guten Spiel bei zweistelligen Minustemperaturen gewann der SSV Ulm mit 3:1 (2:1). Weitere Gegner in der Vorbereitung werden der Tabellenerste der BOL Süd FC Affing, der Bayernligist TSV Rain, der Tabellenerste der BZL Schwaben Süd Türk Spor Augsburg und der Landesligist TSV Landsberg sein.

Auch interessant

Kommentare