FCU II vergibt gegen SC Bogenhausen große Chance auf ein Sieg

+
Almir Disdarevic erzielte sein erstes Saisontor für den FCU

Zwar hatte sich die Zweite Mannschaft den verdienten Ausgleich in den letzten fünf Spielminuten erkämpft, doch betrachtet man den gesamten Spielverlauf, war der Punktgewinn viel zu...

Zwar hatte sich die Zweite Mannschaft den verdienten Ausgleich in den letzten fünf Spielminuten erkämpft, doch betrachtet man den gesamten Spielverlauf, war der Punktgewinn viel zu wenig.

Schon wie beim Spiel gegen W/B Allianz begann die Partie mit einem Paukenschlag und Unterföhring lag in der 4. Minute mit 1:0 zurück. Nach einem Konter nutzte der Gastgeber seine erste Chance gnadenlos aus. Nach der Führung kamen die Gäste nur langsam ins Spiel und es dauerte bis zur 27. Spielminute, bis sich dem FCU die erste zwingende Torgelegenheit bot. Nach einem Ballverlust der Bogenhausener im Mittelfeld, schalteten

die Unterföhringer schnell um und mit dem präzisen Pass von Bracher auf Hofmann überwandt man die gegnerische Abwehr und die maßgeschneiderte Ablage von der Grundlinie zurück auf Almir Disdarevic, nutzte dieser zum Ausgleichstreffer. In der 40. Spielminute hatten sogar Bracher und Rumbohm die Chance zur Führung, aber es blieb leider beim 1:1 Pausenstand.

Nach Anpfiff der zweiten Halbzeit riss der FC Unterföhring sofort das Spiel an sich und wollte unbedingt den Führungstreffer erzwingen. Bis zur 66. Spielminute hatte sich die Gastmannschaft mit Nirschl, Putta, Hofmann und Torah Großchancen erarbeitet, die leider nicht genutzt wurden und darum erfolgte die Strafe postwendend. 2 Minuten später hatte Bogenhausen die erste zwingende Torchance in der zweiten Spielhälfte und auch diese nutzten sie wieder eiskalt zur 2:1 Führung aus. Letztlich durch Kampf und Wille kamen die Unterföhringer noch einmal zurück und in der 85. Spielminute köpfte Philipp Wodaschik die getretene Flanke von Bracher zum verdienten 2:2 Endstand ein.

Fazit

Das alte Leid des FCU und das damit verbundene Gesetz der Chancenauswertung haben wieder einmal erbarmungslos zugeschlagen!

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Meistgelesen

Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
Lukas Riglewski: „Der Sieg hat sich richtig gut angefühlt“
FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Unterföhring verpasst dem Spitzenreiter eine Abreibung
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
FC Ismaning verharrt nach 1:2 in Kottern in Abstiegszone
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“
Peter Schädler: „Stijepic, Hauk und Akkurt helfen mir sehr“

Kommentare