Vorbecks Karriere: Von der Bundes- in die Bayernliga

Marco Vorbeck Bayernliga TSV 1860 Rosenheim
1 von 12
Marco Vorbeck galt als eines der größten Sturmtalente in Deutschland. Doch nach Stationen in Rostock, Dresden und Augsburg verabschiedete sich er ehemalige U-21-Nationalspieler aus dem Profigeschäft. Er suchte sein Glück in der Bayernliga beim TSV 1860 Rosenheim. Doch auch hier war Vorbeck nicht die erhoffte Verstärkung. Seine Karriere in Bildern:
Marco Vorbeck Bayernliga TSV 1860 Rosenheim
2 von 12
Vorbeck lernte das Fußball spielen bei Traktor Kröpelin und TSG Neubukow. 1996 heuerte er in der Jugend von Hansa Rostock an.
Marco Vorbeck Bayernliga TSV 1860 Rosenheim
3 von 12
2001 schaffte Vorbeck bei Hansa Rostock den Sprung zu den Profis. Gleich im ersten Spiel gelang ihm sein erstes Tor. Sein Trainer Armin Veh sagte, Vorbeck habe großes Talent.
Marco Vorbeck Bayernliga TSV 1860 Rosenheim
4 von 12
Doch in Rostock konnte sich Vorbeck nie wirklich durchsetzen. 2005 wechselte er von der Ostsee zu Dynamo Dresden.
Marco Vorbeck Bayernliga TSV 1860 Rosenheim
5 von 12
In Dresden schlug Vorbeck zunächst ein.
Marco Vorbeck Bayernliga TSV 1860 Rosenheim
6 von 12
Doch mit der sportlichen Tahlfahrt des Klubs ließ auch die Leistung des ehemaligen U21-Nationalspielers nach.
Marco Vorbeck Bayernliga TSV 1860 Rosenheim
7 von 12
Trotz des Abstiegs der Dresdner verlängerte Vorbeck seinen Vertrag und ging mit in die Regionalliga.
Marco Vorbeck Bayernliga TSV 1860 Rosenheim
8 von 12
2007 heuerte Vorbeck beim FC A ugsburg an. Vorbeck unterzeichnete einen Zweijahresvertrag bis Sommer 2009. Doch auch in Augsburg schaffte er den Durchbruch nicht. Sein Trainer Holger Fach zählte nach einer Knieverletzung nicht mehr auf die Dienste des Ex-Rostockers. Am 23. Januar 2009 gab Vorbeck in einem Interview bekannt, seine Karriere auf Grund anhaltender Knieprobleme zum 30. Juni 2009 beenden zu wollen.

Vorbecks Karriere: Von der Bundes- in die Bayernliga

Auch interessant

Meistgelesen

Mohamad Awata träumt von der 3. Liga mit dem FC Schweinfurt
Mohamad Awata träumt von der 3. Liga mit dem FC Schweinfurt
Heimstettens Co-Trainer Roman Langer: „Es ist hier ein ganz anderes Arbeiten“
Heimstettens Co-Trainer Roman Langer: „Es ist hier ein ganz anderes Arbeiten“
Was macht Felix Magath beim TSV Eching?
Was macht Felix Magath beim TSV Eching?

Kommentare