Wettberg-Elf kann doch noch siegen

Seligenporten holt Dreier: Rausch trifft doppelt

Die Elf von Karsten Wettberg kann doch noch gewinnen. Foto: Lako
+
Die Elf von Karsten Wettberg kann doch noch gewinnen. Foto: Lako

SV Seligenprten - Der SV Seligenporten ist auf die Erfolgsspur zurück gekehrt. Nach drei Niederlagen in Folge gewann die Elf von Trainer Karsten Wettberg mit 3:0.

"Nach den letzten Niederlagen hatten wir großen Druck", sagte Karsten Wettber nach den gewonnenen drei Punkten. Die Elf von Trainer Tobi Luderschmid half dabei jedoch kräftig mit. Bereits nach 29 Minuten hatte der SV Seligenporten einen Mann mehr auf dem Platz. Dominik Bobinger hatte wegen einer Notbremse die Rote Karte gesehen.

Seligenportens Tormaschine Bernd Rosinger lief zum Elfer an - und scheiterte. Nichts wurde es aus dem 16ten Saisontreffer für den Stürmer.

Erst nach der Pause konnte die Wettberg-Elf die Überzahl auch in Toren umsetzen. Innerhalb von nur drei Minuten war das Spiel gelaufen. Pascal Rausch (58.) und Dominik Stolz (61., Foulelfmeter) sorgten für die 2:0-Führung. In der 85. Minute machte Rausch mit seinem zweiten Tor endgültig alles klar. "Meine Mannschaft hat es nach dem 1:0 richtig gut gespielt. Vorher haben wir zu ungenau agiert. Insgesamt war es ein verdienter Sieg", sagte Wettberg.

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare