Wettberg: "Brunnhübner hat uns gegen Bayern gerettet"

SV Seligenporten - Gegen den FC Bayern sah der SV Seligenporten lange kein Land. Dann flog Daniel Wein vom Platz und die Wettberg-Truppe gab Gas. Nach dem Spiel sprachen wir mit Karsten Wettberg und Torschütze Alexander Maul.

Karsten Wettberg war nach dem Spiel sichtlich stolz auf seine Truppe: "So wie die Bayern heute aufgestellt waren, hatten wir spielerisch keine Chance in der ersten Halbzeit. Einzig Torwart Brunnhübner hat uns mit seinen Paraden im Spiel gehalten."

Immer wieder war der Keeper zur Stelle und hielt sein Team im Spiel. "Das 0:0 zur Halbzeit war für uns sehr glücklich", sagte Wettberg. Doch beim Freistoß von Bayern-Juwel Pierre Höjbjerg hatte Keeper Brunnhübner keine Chance.

Karsten Wettberg im Video-Interview

Zu diesem Zeitpunkt glaubte kaum einer auf dem Platz noch daran, dass Seligenporten noch einmal zurück ins Spiel finden würde. Doch dann packte Daniel Wein die Grätsche aus: gelb-rot für die Bayern, Seligenporten in Überzahl. "Der Platzverweis in der 60. Minute hat uns natürlich in die Karten gespielt", sagte Wettberg. Der Trainer-Fuchs peitschte sein Team nach vorne. Die Mannschaft wurde belohnt: Alex Maul traf nach einer Traumflanke per Kopf. "Insgesamt sind wir Stolz, dass wir den Bayern in dieser Aufstellung einen guten Kampf bieten konnten", so Wettberg.

Die Stimmen zum Spiel

Quelle: fussball-vorort.de

Rubriklistenbild: © ...

Auch interessant

Meistgelesen

Live-Ticker: Unterföhring und Holzkirchen zu Gast
Live-Ticker: Unterföhring und Holzkirchen zu Gast
Live-Ticker: Stars des Münchner Amateurfußballs vs. Haching
Live-Ticker: Stars des Münchner Amateurfußballs vs. Haching

Kommentare