SVH will Rasen schonen und verlegt Spiel

SV Heimstetten - Weil in der kommenden Woche auf dem Rasen des Heimstettener Stadions gleich zwei spektakuläre Spiele stattfinden, wurde die Bayernliga-Partie zwischen dem SV Heimstetten und dem TSV Aindling auf den 6. April verschoben.

„Der Platz muss für die U18-Nationalmannschaften von Deutschland und Frankreich, die am Dienstag bei uns gegeneinander spielen, geschont werden“, sagt SVH-Coach Claus Schromm.

Begeistert ist er nicht, nach dem 2:1-Sieg gegen den SV Schalding-Heining am vergangenen Wochenende hätte er sein Team gerüstet gesehen für das nächste Kellerduell. Die Partie der Nationalteams wird um 18 Uhr angepfiffen. Am Mittwoch, 23. März, tritt die Schromm-Elf dann gegen die Profis des TSV 1860 München an. Die Sechziger nutzen die einwöchige Länderspielpause für ein Trainingsspielchen. Anpfiff ist ebenfalls um 18 Uhr, der Eintritt zum Sportpark kostet Erwachsene sieben Euro, Kinder fünf Euro. Für diesen Samstag hat Schromm anstelle der verschobenen Bayernliga-Begegnung ein Training angesetzt.

Matthias Vogel

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare