Farcheter erwarten Landshut

BCF Wolfratshausen will Serie ausbauen

+
Der BCF will im letzten Spiel noch einmal jubeln.

BCF Wolfratshausen – Mit zuletzt drei Siegen in Folge gelang es dem BCF Wolfratshausen, sich von den Abstiegsplätzen der Bayernliga Süd etwas abzusetzen. Nun kommen ambitionierte Landshuter ins Isar-Loisach-Stadion.

Mit der SpVgg Landshut stellt sich indes am Samstag eine Mannschaft vor, die ebenfalls gut in die Rückrunde gestartet ist und momentan als Tabellendritter sogar noch Aufstiegsambitionen hat.

Am Samstag will der BCF im heimischen Isar-Loisach-Stadion (Anpfiff: 14 Uhr) seine makellose Rückrundenbilanz mit dem vierten Dreier in Serie krönen. Gegen die SpVgg Landshut, den derzeitigen Tabellendritten, haben die Farcheter ohnehin noch eine Rechnung offen. Im Hinspiel führten die Wolfratshauser lange Zeit mit 1:0, ehe die Niederbayern in einer hektischen Schlussphase nach zwei umstrittenen Platzverweisen auf Wolfratshauser Seite die Partie noch überaus glücklich mit 2:1 gewannen.

Damals trat der BCF Wolfrashausen allerdings stark ersatzgeschwächt an. Ein Problem, das Trainer Steffen Galm diesmal nicht plagt – zumal mit dem vor einer Woche aus dem Heimaturlaub zurückgekehrten Vlado Kovac eine weitere Option für die Startaufstellung zur Verfügung steht. Der slowakische Ex-Juniorennationalspieler kickte am vergangenen Sonntag noch für die in der Kreisklasse spielende Reserve der Farcheter und erzielte prompt einen Treffer gegen den FSV Höhenrain.

Positiv bemerkbar machte sich in den vergangenen Spielen zudem die Rückkehr des Langzeitverletzten Jakob Taffertshofer, der vor allem in Schwabmünchen überzeugte. Trainer Steffen Galm hat also die Qual der Wahl. Gleichwohl räumt er aber auch ein, dass der anvisierte Klassenerhalt noch lange nicht geschafft ist: „Wir müssen weiterhin viel Laufbereitschaft und Kampfgeist zeigen. Wir sind noch lange nicht an unserem Ziel angelangt.“ Nach dem Heimspiel gegen Landshut, tritt der BCF am 1. Dezember beim TSV Kottern im Allgäu und dann erst wieder am 23. Februar 2013 gegen den VfB Eichstätt an. Peter Herrmann 

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare