Wörndl und Auerweck schießen Haching II zum Sieg

Gerade noch dazwischen: Hier konnte Affings Keeper Markus Gail noch parieren, dennoch war Haching am Ende obenauf.
+
Gerade noch dazwischen: Hier konnte Affings Keeper Markus Gail noch parieren, dennoch war Haching am Ende obenauf.

SpVgg Unterhaching II - Ein wenig zittern musste Florian Ernst zwar, aber am Ende durfte der Trainer der SpVgg Unterhaching II zufrieden sein: Seine Elf hatte den FC Affing mit 2:1 (1:0) niedergerungen.

„In der ersten Halbzeit hatten wir es gut im Griff, das war spielerisch okay. Die zweite war eher umkämpft“, fasste der Coach das Geschehen kurz zusammen. Für die verdiente Pausenführung sorgte Andreas Wörndl, der nach einem schönen Pass von Leopold Baumgartner in die Schnittstelle der Affinger Viererkette Torhüter Markus Gail keine Chance ließ (25.). Nach dem Wechsel kamen die Gäste auf, doch den nächsten Treffer markierten wieder die Hachinger, diesmal durch Alexander Auerweck, der nach einer schönen Kombination keine Mühe hatte, den von Sebastiano Nappo zurückgelegten Ball zu versenken (60.).

Doch Ernsts Hoffnung, nach dem 2:0 eine ruhige letzte halbe Stunde genießen zu dürfen, zerschlug sich schon fünf Minuten später. Einen Ballverlust der SpVgg in der Vorwärtsbewegung nutzten die Affinger zu einem schnellen Gegenzug, an dessen Ende Marco Surauer den Ball nur noch ins leere Tor schieben musste (65.). Es folgte ein engagiertes Ringen beider Teams. „Fürs Auge war es nicht so attraktiv, aber es ging Hin und Her“, meinte Ernst, der vor allem bei einem Affinger Kopfball an den Pfosten zusammenzuckte. „Aber auch wir hatten einige Konterchancen“, so Ernst, „es hätte 2:2, aber auch 3:1 für uns ausgehen können. Unterm Strich war der Sieg jedenfalls nicht unverdient.“ um

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare