Zillner wechselt zu Greuther Fürth

Robert Zillner stürmt im Sommer zur SpVgg Greuther Fürth. Foto: Archiv bro

SpVgg Unterhaching - Immerhin ein Spieler der SpVgg Unterhaching hat seit gestern Klarheit, wie es kommende Saison weitergeht: Mittelfeldspieler Robert Zillner wechselt im Sommer zur SpVgg Greuther Fürth. Das gab der Zweitligist gestern bekannt.

Zillner, seit 2005 in Unterhaching und beim letzten Heimspiel gegen Stuttgart gerade für sein 100. Punktspiel für die SpVgg geehrt, unterschrieb einen Vertrag bis 2013.

Dass der 25-Jährige die Hachinger verlassen würde, war seit langem klar. Überraschend nun der neue Verein, weil schon lange auch Bundesligist Mönchengladbach und der vor dem Erstliga-Aufstieg stehende FC Augsburg an ihm interessiert waren. „Ich bin froh, dass die Sache jetzt frühzeitig vom Tisch ist und glaube, Fürth ist der richtige Schritt“, sagte Zillner gestern, „das ist ein guter Zweitligist mit Perspektive nach oben. Die Entscheidung ist mir recht leicht gefallen.“ Erst vor zwei Wochen hatten sich die Franken gemeldet, „aber das war das erste konkrete und gute Angebot“, verriet er.

Sollten die Fürther, aktuell Fünfter der Zweiten Liga und noch im Rennen um den Relegationsplatz, den Aufstieg noch packen, „wäre das natürlich umso schöner“, liebäugelt der gebürtige Passauer immer noch mit dem Oberhaus – womit sein Vertrag dann auch automatisch wesentlich besser dotiert wäre. „Sonst ist der Aufstieg für die nächsten zwei Jahre das Ziel.“

Christian Amberg

Quelle: fussball-vorort.de

Auch interessant

Kommentare