Ressortarchiv: SPORT

6:2-"Heimsieg" in Dorfen

- VON EDUARD HIEN Dorfen/Geretsried - Bereits im zweiten Spiel des Bayernliga-Viertelfinales hat das Geretsrieder Eishockeyteam für klare Verhältnisse gesorgt: Mit einem 6:2 (3:0, 2:1, 1:1)-Erfolg beim ESC Dorfen gelang den River Rats der Einzug ins Play-off-Halbfinale.
6:2-"Heimsieg" in Dorfen

Bereit zum heißen Tanz

- VON EDUARD HIEN Geretsried - Mit 2:0 Punkten führt das Geretsrieder Eishockeyteam in der Play-off-Viertelfinalserie gegen den ESC Dorfen vor dem heutigen zweiten Match. Diese glänzende Ausgangsposition haben sich die River Rats mit dem 7:0-Erfolg am Sonntag geschaffen. Ein Unentschieden würde dem TuS am heutigen Freitag um 20 Uhr genügen, um ins Halbfinale einzuziehen. Selbst bei einer Niederlage wäre noch nichts verloren: Dann würde es am Sonntag im dritten Aufeinandertreffen - wieder in Geretsried und möglicherweise mit Verlängerung und Penaltyschießen - um alles oder nichts gehen.
Bereit zum heißen Tanz

Dorfen ist heiß auf die "Riverrats"

- Dorfen (br) - Mit dem TuS Geretsried als Viertelfinalgegner hat der ESC Dorfen nicht gerade das große Los gezogen. Darüber war man sich im ESC-Lager von vorneherein klar. Die "Riverrats" sind zwar sportlich ein großes Kaliber, in punkto Zuschauerresonanz aber nicht der Renner. So können sich die Dorfener heute um 20 Uhr zu Hause in der zweiten Playoff-Partie gegen den TuS ganz auf ihre Fans verlassen.
Dorfen ist heiß auf die "Riverrats"

Holdschik: "Schaffen es am Freitag"

- VON EDUARD HIEN Geretsried - Der Auftakt der Play-offs hat sich für den TuS Geretsried gut angelassen. Im ersten Viertelfinale besiegte er den ESC Dorfen mit 7:0 (1:0, 1:0, 5:0). Mit dem gleichen Resultat hatten die River Rats die Gäste bereits in der Hauptrunde besiegt. Der deutliche Erfolg ist für Rudi Sternkopf allerdings nicht von großem Interesse. "Egal, ob wir 14:2 oder nur 4:2 gewonnen hätten: Für die Play-offs ist der Gesamtvergleich entscheidend und da steht es jetzt nach Punkten jetzt 2:0 für uns", erklärt der Geretsrieder Trainer, der ein erneut kampfbetontes Rückspiel am kommenden Freitag erwartet.
Holdschik: "Schaffen es am Freitag"

"ESC Haider" im Höhenflug

- VON EDUARD HIEN Geretsried - Mit dem Erreichen des dritten Platzes nach der Bayernliga-Hauptrunde hat das Geretsrieder Eishockeyteam sein erstes Ziel erreicht. Nunmehr stehen die Play-offs ins Haus und damit "geht es wieder bei Null los", wie es TuS-Trainer Rudi Sternkopf formuliert. Zum Auftakt des Viertelfinales empfangen die River Rats am Sonntag um 18 Uhr im Heinz-Schneider-Eisstadion den ESC Dorfen.
"ESC Haider" im Höhenflug

Dem Nachwuchs zu Diensten

- VON EDUARD HIEN Pfaffenhofen/Geretsried - Vor seinem Auftritt beim EC Pfaffenhofen war dem Geretsrieder Eishockeyteam Rang drei sicher. Mit einem Sieg hätte der TuS mit den Gastgebern sogar noch die Plätze tauschen können. Die Hallertauer allerdings ließen sich nicht mehr verdrängen: Sie besiegten die River Rats am letzten Spieltag der Hauptrunde verdient mit 6:2 (0:0, 3:1, 3:1).
Dem Nachwuchs zu Diensten

Heimrecht mit Heimsieg sichern

- VON EDUARD HIEN Geretsried - Das Geretsrieder Eishockeyteam hat es am letzten Punktspielwochenende selbst in der Hand, den vierten Platz klar zu machen. Und der ist nicht nur das erklärte Saisonziel von Coach Rudi Sternkopf, sondern birgt auch den Vorteil, in den Play-offs bei einem möglichen dritten Spiel ein weiteres Mal Heimrecht genießen zu können. Voraussetzung ist allerdings, dass die River Rats noch einen Punkt einfahren, und dies am besten am heutigen Freitag um 20 Uhr gegen den Verfolger EHC Waldkraiburg.
Heimrecht mit Heimsieg sichern