Ressortarchiv: SPORT

Timoschtschuk darf gegen DFB-Elf ran

Timoschtschuk darf gegen DFB-Elf ran

Kiew/Moskau (dpa) - Anatoli Timoschtschuk vom FC Bayern  und der frühere Bundesliga-Profi Andrej Woronin stehen im Aufgebot der ukrainischen Fußball-Nationalmannschaft für das Testspiel gegen Deutschland am 11. November in Kiew.
Timoschtschuk darf gegen DFB-Elf ran
Innenverteidiger Patrick Ziegler fällt vier bis fünf Wochen aus

Innenverteidiger Patrick Ziegler fällt vier bis fünf Wochen aus

Unterhaching - Nach Wochen ohne Personalprobleme hat die SpVgg Unterhaching das Verletzungspech eingeholt.
Innenverteidiger Patrick Ziegler fällt vier bis fünf Wochen aus
Alkohol am Steuer! Luca Toni gibt Pappe ab

Alkohol am Steuer! Luca Toni gibt Pappe ab

Modena - Ex-Bayern-Stürmer Luca Toni muss seinen Führerschein für drei Monate abgeben. Laut Medienberichten wurde der Mittelstürmer mit Alkohol am Steuer erwischt.
Alkohol am Steuer! Luca Toni gibt Pappe ab
Schweini und van Buyten fit - Heynckes will Sieg

Schweini und van Buyten fit - Heynckes will Sieg

München - Fußball-Rekordmeister Bayern München kann am Mittwoch im Champions-League-Spiel gegen den SSC Neapel (20.45 Uhr/Sat.1 und Sky) wieder mit Bastian Schweinsteiger und Verteidiger Daniel van Buyten planen.
Schweini und van Buyten fit - Heynckes will Sieg
ManU-Legende Charlton gibt Rüpel Rooney Tipps

ManU-Legende Charlton gibt Rüpel Rooney Tipps

London - Englands Fußball-Legende Bobby Charlton erteilt Wayne Rooney von Manchester United Ratschläge, wie er sein mitunter hitziges Temperament auf dem Spielfeld zügeln kann.
ManU-Legende Charlton gibt Rüpel Rooney Tipps
Müller: Schalke kommt auf leisen Sohlen daher

Müller: Schalke kommt auf leisen Sohlen daher

München - Trotz des Sprungs auf den zweiten Tabellenplatz der Fußball-Bundesliga ist Schalke 04 für Nationalspieler Thomas Müller nicht “Bayern-Jäger Nummer eins“.
Müller: Schalke kommt auf leisen Sohlen daher
Özil: "Wir können Europameister werden"

Özil: "Wir können Europameister werden"

Madrid/Lyon - Nationalspieler Mesut Özil steht neben Bastian Schweinsteiger und Thomas Müller auf der Liste für die Wahl zum „Weltfußballer des Jahres“. Das Interview mit dem Real-Star:
Özil: "Wir können Europameister werden"
Ex-Playmate Danning will Sheffield Wednesday kaufen

Ex-Playmate Danning will Sheffield Wednesday kaufen

London - Sie schaffte es vom Schulmädchen-Report auf das Cover des Playboy, jetzt will die österreichische Schauspielerin Sybil Danning im Fußball reüssieren.
Ex-Playmate Danning will Sheffield Wednesday kaufen
Medien: Cassano erlitt leichten Hirnschlag

Medien: Cassano erlitt leichten Hirnschlag

Rom - Starspieler Antonio Cassano vom italienischen Fußball-Meister AC Mailand hat einen leichten Hirnschlag erlitten. Momentan befindet er sich noch im Krankenhaus. Was nun weiter geschehen wird:
Medien: Cassano erlitt leichten Hirnschlag
Japans Nationaltrainer nominiert Bundesliga-Trio

Japans Nationaltrainer nominiert Bundesliga-Trio

Tokio - Japans Fußball-Nationaltrainer Alberto Zaccheroni hat für die anstehenden WM-Qualifikationsspiele in Tadschikistan und Nordkorea drei Bundesligaspieler nominiert.
Japans Nationaltrainer nominiert Bundesliga-Trio
Demba Ba schießt Newcastle nach oben

Demba Ba schießt Newcastle nach oben

Stoke - Der frühere Hoffenheimer Demba Ba hat Newcastle United bei Stoke City in die Spitzengruppe der Premier League geschossen. Seine glänzende Leistung unterstrich er gleich mit mehreren Toren.
Demba Ba schießt Newcastle nach oben
Weltfußballer des Jahres: Drei Deutsche nominiert

Weltfußballer des Jahres: Drei Deutsche nominiert

Köln - Die Nominierten für den Titel "Weltfußballer des Jahres" stehen fest. Die FIFA hat auch drei Deutsche auf die Liste gesetzt. Welche Spieler die größten Chancen haben:
Weltfußballer des Jahres: Drei Deutsche nominiert
Weltfußballer des Jahres: Zwei Bayern nominiert

Weltfußballer des Jahres: Zwei Bayern nominiert

Köln - Die Nominierten für den Titel "Weltfußballer des Jahres" stehen fest. Die FIFA hat auch drei Deutsche auf die Liste gesetzt. Welche Spieler die größten Chancen haben:
Weltfußballer des Jahres: Zwei Bayern nominiert