Aktion "Volle Halle": "Hier wird´s rauchen"

+
Für das Spiel in der Olympiahalle wurden bereits über 7000 Tickets verkauft.

München - Sportlich läuft es für den EHC München aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) nach zuletzt drei Niederlagen mäßig, dafür vermelden die Münchner bei der Aktion „Volle Halle“ einen Rekord.

Es reichte mal wieder nicht ganz… Der EHC München verpasste gestern Abend trotz zweimaliger Führung durch Kathan (4:34) und Buchwieser (46:57) den Sieg in Düsseldorf, letztlich gewann die DEG in der Verlängerung mit 3:2.

Insgesamt ärgerlich – denn das Pflaster dort ist eigentlich ein gutes! Erst vor kurzem hatte man die Kölner Haie mit 4:1 zerlegt, das Rheinland ist doch also wärmstens zu empfehlen aus Münchner Sicht.

Noch besser, nein, noch heißer wird es wohl erst Ende des Jahres, wenn die Augsburger Panther zu Gast sind. Vor 13 Monaten, beim ersten Aufeinandertreffen der Erzrivalen in DEL, bebte die Eishalle beim Zuschauerrekord von 6217 Fans ja bereits. „Ein echter Feiertag“, meinte EHC-Manager Christian Winkler damals.

Und am 30. Dezember soll der Wahnsinn nochmal eine Nummer größer werden: Dann steigt das Derby in der Olympiahalle (11 000 Plätze)! Ortstermin mit Claus Gröbner, dem kaufmännischen Leiter des EHC. Drei Wochen sind bis zum Event-Spiel „Volle Halle“ noch hin, doch schon jetzt steht fest: Es wird das bestbesuchte Heimspiel in der Geschichte des EHC. Rund 6500 Tickets hatte der Klub bis Freitag verkauft.

Damit hat der EHC nach eigenen Angaben bereits die Gewinnzone erreicht. Die spezielle EHC-Fankurve wurde noch mal um ein Zehntel erweitert – doch alle 1600 Karten dafür sind längst vergriffen. Und die Verkäufe liefen weiter gut, sagt Gröbner. Zum einen spräche sich der Event mittlerweile rum und die Werbemaßnahmen würden wahrgenommen. Zum anderen wird es draußen gerade huscherlkalt.

EHC im Lederhosen-Outfit

Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics

Gröbner sagt darum: „Das merken wir bei den Verkäufen. Nach dem Straubing-Spiel haben wir noch mal einen Schub bekommen. Jetzt ist Eishockey-Zeit!“ Der Sport und seine Emotionen sollen auch am 30. Dezember im Vordergrund stehen. Schon das Warm-up zum Derby wird sportlich: Die Bambinis der beiden Klubs treten gegeneinander an.

Doch auch für die Unterhaltung drumherum soll gesorgt sein: Die Einlaufszenerie, die das Kribbeln der Fans vor dem Anpfiff noch einmal steigert, soll ausgeweitet werden. Es soll eine Lichtshow geben und für das Highlight hat sich der EHC einige Überraschungen ausgedacht. „Das wird ein Erlebnis der anderen Art“, prophezeit Gröbner.

Der kaufmännische Leiter des EHC hofft nun auf Erfolge der Mannschaft in den sieben Spielen vor dem großen Event. „Und bis zur ‚Vollen Halle’ darf auch der AEV ruhig ein paar Spiele gewinnen.“ Moment, Siegeswünsche für den Erzrivalen? Klar, auch Tickets der Auswärtsfans bringen Geld ein. Gröbner geht es aber vor allem drum, dass die Stimmung beider Fan-Lager ausgelassen sein wird. Er sagt aber auch: „Die Halle bleibt weiß-blau!“

Schon allein, weil es zum Spiel Knicklichter für die Fans in den EHC-Klubfarben geben soll. Organisator Gröbner und die helfenden Anhänger wollen auf diese Art der eigenen Mannschaft besten Rückhalt von der Tribüne bieten.

Denn wie bei den Bambinis gelten die Augsburger auch bei den Großen als Favorit, schließlich haben sie in dieser Saison zweimal klar gegen die Münchner gewonnen. Manager Winkler kündigte die Marschroute für sein Team schon mal an: „Am 30. Dezember wird es rauchen! Die Augsburger müssen sich vorkommen wie auf einem anderen Planeten.“

M. Wimösterer 

Auch interessant

Meistgelesen

Andreas Schwarz im Team des Jahrzehnts der Tölzer Löwen
Andreas Schwarz im Team des Jahrzehnts der Tölzer Löwen

Kommentare