Cortina fordert mehr Ruhe: „Noch ein langer Weg“

+
Im Spiel gegen Hannover kam es zu einer Rangelei vor dem Tor von Hannover.

München - In Krefeld gewonnen, zuhause gegen Hannover verloren. EHC-Coach Pat Cortina fordert mehr Ruhe und Gelassenheit. "Wir dürfen nicht vom ersten zum dritten Schritt springen", mahnt er.

Wie ein Spiegelbild zum Freitag“, meinte Trainer Pat Cortina am Sonntag. Am Freitag hatte sein EHC München mit 4:2 in Krefeld gewonnen. „Da sah Krefeld überlegen aus, aber wir gewannen wichtige Zweikämpfe und das Spiel. Auswärts hatten wir Schritt für Schritt unsere Chancen heraus gespielt, gewartet und zugeschlagen.“

Am Sonntag, zu Hause gegen Hannover, vergaßen das seine Spieler, München verlor mit 0:3. Der EHC hatte sich von seinen eigenen Erwartungen drängen lassen wie ein Teeny bei seinem ersten Kuss. „Wir haben alles zu schnell gemacht“, meint Cortina: „Wir dürfen nicht vom ersten zum dritten Schritt springen.“ Vor allem müsse konsequent aggressiv verteidigt werden. Cortina will entsprechende Übungen in den Trainingsplan einbauen. „Wir lernen daraus. Wir haben noch einen langen Weg vor uns. Hoffentlich.“

Sätze, die vor einigen Wochen für George Kink Gültigkeit hatten. Der 29-jährige Stürmer war beim EHC mit einem Vertrag ausgestattet, den der Klub bis zum Ende der Vorbereitung hätte kündigen können. Und anfangs zeigte sich Cortina „besorgt“ über Kinks Niveau, was nachvollziehbar war. Kink spielte vergangene Saison noch in der drittklassigen Oberliga für den SC Riessersee. „Das Tempo in der DEL ist der Wahnsinn“, sagt der Stürmer jetzt, „das war schon im ersten Training viel höher. Ich musste mich erst daran gewöhnen.“

EHC im Lederhosen-Outfit

Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics
Der EHC präsentierte im September zum ersten Saisonspiel ein ungewöhnliches Outfit - doch die Lederhosen-Kleidung hat auch nichts geholfen: Die Münchner verloren gegen Hannover mit 0:3. Hier können Sie das ungewöhnliche Outfit bewundern. © sampics

Er blieb geduldig und ließ sich auch von einer zwischenzeitlichen Verletzung nicht aus dem Konzept bringen. Als Belohnung für seine Leistungen behielt ihn der EHC. Und Kink betrat am Freitag die Krefelder Halle als DEL-Spieler. „Eine andere Dimension“, schwärmt er über die Zustände in der DEL. Nach dem Staunen, berichtet Kink, schaltete sich am Freitag im Kopf die Spielautomatik ein, um seine bestmögliche Leistung abzurufen. Eigentlich war Kink als 13. Stürmer eingeplant, als Ersatzmann. Doch schon am ersten DEL-Wochenende durfte er gleich ran, an Seite von Roland Mayr und Reihenführer Christian Wichert.

Cortina bescheinigte Kink „ein gutes Spiel. Er hat mit seinen Kollegen viel Einsatz gezeigt und das gebracht, was wir uns erhoffen. Blöd, dass ich ihnen nicht mehr Eiszeit geben konnte.“ So wenig fand es Kink hinterher gar nicht, „und dass ich spielen darf, darüber bin ich happy.“ An Kinks Reihe lag die Niederlage gegen Hannover nicht, trotzdem haderte er: „Wir hätten ein dreckiges Tor erzwingen müssen, das uns ins Spiel zurück bringt.“ Cortina lobt: „Er hat noch einen Weg vor sich, aber er will es unbedingt. Er arbeitet hart.“ Ähnlich sieht es auch Rießersees Co-Trainer Andi Rauball: „Der Schorschi weiß schon, wie er spielen muss. Er braucht noch ein paar Trainingseinheiten, aber er hat auf alle Fälle das Zeug für die DEL.“

wim

Auch interessant

Meistgelesen

Andreas Schwarz im Team des Jahrzehnts der Tölzer Löwen
Andreas Schwarz im Team des Jahrzehnts der Tölzer Löwen

Kommentare