Cortina im tz-Interview: "Wir sind eine große Familie"

+
EHC-Coach Pat Cortina

München - Der EHC München hat sich durch das Red-Bull-Sponsoring gerettet. Eigentlich Grund für die Mitarbeiter, alles rosa zu sehen. Im tz-Interview freut sich Trainer Pat Cortina, gibt sich aber vorsichtig.

„Ich habe in meiner Karriere gelernt, nicht zu optimistisch oder pessimistisch zu sein. Die neue Saison wird nicht leichter“, so Cortina. Das tz-Interview:

Der Spieleretat wird im Vergleich zum Vorjahr gesenkt.

Cortina: Wir haben gute Spieler und ich bin sicher: Es gibt viele Spieler auf dem Markt, die in der DEL, in München und für den EHC Red Bull spielen wollen. Es geht kommendes Jahr um Konstanz. Wir sollten nicht immer danach gehen, wo man uns haben will.

 

 

Der Red-Bull-Vertrag läuft nur über ein Jahr. Spüren Sie Druck?

Cortina: Ich denke nicht, dass die Erwartungen an uns überhand nehmen. Die Leute von Red Bull kennen unsere Situation. Sie werden beobachten, was abseits des Eises passiert. Sowohl auf, wie abseits des Eises müssen wir professionell sein.

Ihr Kapitän Stéphane Julien geht in den Ruhestand.

Cortina: Schade. Er ist ein großartiger Anführer. Aber ich wusste, dass Stephane die für sich ehrliche Variante wählt. Ich verstehe ihn, weil ich in den letzten Wochen auch überlegte, was ich im Falle eines Umzugs nach Schwenningen tun hätte sollen. Es geht auch um die Familie.

Die wollten Sie nach München holen, bevor die Verkaufsgefahr aufzog. Haben Sie schon eine Wohnung?

Cortina: Diese Fragen können Sie mit Blick auf die letzten Wochen selbst beantworten.

Dann dürfen Sie hier eine Anzeige aufgeben. Gratis, weil Sie es sind…

Cortina (lacht): Wir sind eine große Familie. Ich werde die Geschäftsstellen-Mitarbeiter fragen, wo man am besten hinzieht. Ich kenne in München nur die guten Restaurants (grinst). Es hängt davon ab, wo meine Tochter in die Schule und zum Turnen gehen kann. Und es kommt auch auf den Preis an. Wir haben auch als Familie ein enges Budget.

Interview: wim

Auch interessant

Meistgelesen

„Meine Kindheit in der NHL-Kabine“ - EHC-Neuzugang Bourque stellt sich vor
„Meine Kindheit in der NHL-Kabine“ - EHC-Neuzugang Bourque stellt sich vor
EHC Red Bull München: Bekannter Premium-Sponsor aus der Region
EHC Red Bull München: Bekannter Premium-Sponsor aus der Region
Eishockey - ein Fall für Ingo Lenßen
Eishockey - ein Fall für Ingo Lenßen

Kommentare