„Geehrt und dankbar“

Leggio erster Olympia-Teilnehmer des EHC - DEB-Kader folgt am Dienstag

EHC-Schlussmann David Leggio darf bei Olympia für die USA spielen.
+
EHC-Schlussmann David Leggio darf bei Olympia für die USA spielen.

David Leggio ist der erste Spieler des EHC Red Bull München, der an den Olympischen Winterspielen 2018 in Pyeongchang teilnehmen darf. Der deutsche Kader folgt am Dienstag.

Torhüter David Leggio ist der erste Spieler des EHC Red Bull München, der zu den Olympischen Winterspielen 2018 nach Pyeongchang (Südkorea) reisen darf. Der 33-Jährige Amerikaner wurde in den Olympia-Kader der Eishockey-Nationalmannschaft berufen. „Es ist eine große Ehre, für Team USA bei den Olympischen Spielen aufzulaufen“, sagte er am Freitag. „Ich freue mich riesig und bin dankbar, diese Chance zu bekommen.“

Leggio spielt seit 2015 für die Red Bulls und feierte zwei deutsche Meistertitel. Bislang stand er 81 Mal für den EHC zwischen den Pfosten. Im Dezember sorgte der Schlussmann für Aufsehen, als er im DEL-Spiel gegen Bremerhaven einen Konter unterband, indem er sein Tor absichtlich verschob. Die unsportliche aber regelkonforme Aktion fand weltweite Beachtung, die Deutsche Eishockey-Liga änderte daraufhin ihr Regelwerk.

David Leggio weiß, wem er die Olympia-Nominierung zu verdanken hat: „Der Erfolg, den wir als Mannschaft hatten, ist ein entscheidender Grund dafür, dass ich an den Olympischen Spielen teilnehmen darf.“

Nach der Olympia-Absage der NHL besteht das amerikanische Aufgebot in der Mehrzahl aus Spielern der europäischen Ligen. Bekanntester Profi ist der aktuell vereinslose Kapitän Brian Gionta (38), der über 1000-mal in der NHL zum Einsatz kam und 2003 mit den New Jersey Devils den Stanley Cup gewann. Neben dem Münchner Keeper, der bei Olympia die Nummer 33 tragen wird, schafften es auch die beiden Deutschland-Legionäre Chad Kolarik (Adler Mannheim) und James Wisniewski (Kassel Huskies) in den US-Kader.

Am kommenden Dienstag wird der Kader der deutschen Eishockey-Nationalmannschaft für Südkorea bekanntgegeben, zahlreiche EHC-Stars wie Patrick Hager dürfen sich Hoffnungen machen.

fw mit sid

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare