EHC: Frustschießen gegen die Pinguine!

+
So wie hier nach dem 1:0 durch Eric Schneider gegen die Adler Mannheim wollen die Fans ihren EHC jubeln sehen

München - Der EHC München erlebte ein bitteres Wochenende, über das man normalerweise viel nachgrübeln würde – aber diesmal ist nicht "normalerweise".

Eine lange Heimfahrt war das für den EHC München in der Nacht von Sonntag auf Montag. Erst gegen sechs Uhr in der Früh traf die Mannschaft nach dem Auswärtsspiel in Wolfsburg wieder im heimischen Olympiapark ein. Und das ohne einen einzigen Zähler im Gepäck… Der 2:6-Heimpleite gegen Mannheim war eine 0:3 Auswärtsschlappe in Wolfsburg gefolgt. Ein bitteres Wochenende, über das man normalerweise viel nachgrübeln würde – aber diesmal ist nicht „normalerweise“. Denn: Schon Dienstag Abend (19.30 Uhr, Olympia-Eishalle) steht das nächste Punktspiel auf dem Programm. Gegner sind die Krefeld Pinguine.

EHC-Manager Christian Winkler ist sicher, dass seine Spieler dann voll im Hier und Jetzt sein werden. Er sagt: „Solche Wochenenden wie das vergangene gibt es eben auch. Die muss man abhaken und daraus lernen. Man darf auch nicht vergessen, woher wir kommen.“ Zur Einordnung: Der EHC ist der bisher beste Aufsteiger in der kompletten DEL-Geschichte. Und: Die Rahmenbedingungen sind schwierig. Winkler: „Wir haben etliche Spieler, die sind erst kürzlich nach längeren Verletzungen zurückgekommen, die müssen sich auch erst wieder zurück ins Team finden.“ Deshalb mahnt Winkler zur Ruhe – neunter Tabellenplatz hin oder her. Beziehungsweise: Eigentlich dürfen sich sogar alle noch freuen, denn: „Jeder Tag, den wir unter den Top-zehn-Teams der Liga sind, ist ein Feiertag.“

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

Wintersport ist sexy! Die schönsten Athletinnen der Welt

Nicht nur die deutschen Athletinnen (Foto: Amelie Kober) sind schön anzusehen. Auch die Wintersportlerinnen anderer Nationen haben einiges zu bieten. Während wir den deutschen Damen eine seperate Fotostrecke gewidmet haben, können Sie sich hier durch die schönsten Athletinnen der anderen Nationen klicken. So sexy ist der Wintersport! © Getty
Über Missgeschicke wie von Oksana Domnina sind nicht alle Männer unglücklich. © dpa
Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © Getty for Adidas
Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © Getty for Adidas
Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © dpa
Tanith Belbin (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Tanith Belbin (Kanada, Eiskunstlauf) © dpa
Gretchen Bleiler (USA, Snowboard) © AP
Gretchen Bleiler (USA, Snowboard) © Getty
Sasha Cohen (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Alissa Czisny (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Isabelle Delobel (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Brydie Donald (Neuseeland, Curling) © Getty
Yu-na Kim (Südkorea, Eiskunstlauf) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © dpa
Julia Mancuso (USA, Ski Alpin) © Getty
Julia Mancuso (l., USA, Ski Alpin) © Getty
Noelle Pikus-Pace (USA, Skeleton) © AP
Liudmila Privivkova (Russland, Curling) © Getty
Melanie Robillard (Kanada, Curling) © dpa
Shelley Rudman (USA, Skeleton) © Getty
Shelley Rudman (USA, Skeleton) © Getty
Shelley Rudman (USA, Skeleton) © Getty
Katie Uhlaender (USA, Skeleton) © Getty
Katie Uhlaender (USA, Skeleton) © AP
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © Getty
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © dpa
Lindsey Vonn (USA, Ski Alpin) © Getty
Ashley Wagner (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Ashley Wagner (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Nicola Minichiello (Großbritannien, Bob) © Getty for Adidas
Sarah Lindsay (Großbritannien, Shorttrack) © Getty for Adidas
Sarah Murphy (Biathlon, Neuseeland) © Getty
Sarah Murphy (Biathlon, Neuseeland) © Getty
Sarah Murphy (Biathlon, Neuseeland) © Getty
Melissa Hoar (Skeleton, Australien) © Getty
Mellisa Hollingsworth (Kanada, Skeleton) © AP
Sayuri Yoshii (Eisschnelllauf, Japan) © Getty
Sarah Lindsay und Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © Getty
Sarah Lindsay und Elise Christie (Großbritannien, Shorttrack) © Getty
Julie Chu (USA, Eishockey) © AP
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © AP
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © AP
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Jessica Dubé (Kanada, Eiskunstlauf) © Getty
Hilary Knight (USA, Eishockey) © AP
Hilary Knight (USA, Eishockey) © AP
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty
Tessa Virtue (USA, Eiskunstlauf) © Getty

Allerdings: Wer weiterfeiern will, muss Gas geben, gleich Dienstag Abend. Winkler fordert jetzt die Reaktion aufs Null-Punkte-Wochenende ein. Er sagt: „Das Spiel gegen Krefeld wird ein ganz wichtiges, das wollen und müssen wir gewinnen!“

Diese Mission findet allerdings möglicherweise ohne Topstürmer Neville Rautert statt. Nach seinem großartigen Comeback (nach Gehirnerschütterung) gegen Straubing war’s jetzt in Wolfsburg wieder so weit… Nach einem unsportlichen Check von hinten durch Blake Sloan wurde dieser zwar durch eine Spieldauerstrafe ausgeschlossen, für Rautert war die Partie jedoch auch vorbei. Der Verdacht: abermals eine Gehirnerschütterung. Winkler: „Wir werden sehen, wie es ihm in den nächsten Tage geht. Dann entscheiden wir, wie wir weiter verfahren.“ Wieder mit an Bord sein soll auf alle Fälle Kyle Helms, der zuletzt mit Magen-Darm-Grippe ausfiel.

Patrik Malberg

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare