Münchner zurück an der Spitze

Ohne Leggio: EHC holt Topspiel-Sieg!

+
Jason Jaffray bejubelt sein Tor. 

Meister Red Bull München bleibt Spitzenreiter Eisbären Berlin in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) auf den Fersen.

EHC-Coach Don Jackson verzichtete beim Vizemeister auf Skandal-Goalie Leggio, wegen dessen Torschubser die DEL am Mittwoch eigens eine Regeländerung eingeführt hatte. Sein „Ersatz“ Danny aus den Birken, ohnehin im Dauerwechsel mit Leggio, bekam nach der frühen EHC-Führung durch Hager (4.) einiges zu tun und hielt, was zu halten war – bis Ex-Bulle Jeremy Dehner eine Druckphase der bissigen Grizzlys mit dem verdienten 1:1 krönte (8.). Jetzt übernahmen die Bullen die Spielkontrolle und gingen nach feiner Hager-Einzelleistung erneut in Führung, diesmal durch Jason Jaffray (14.). Ganz ohne Torschubser gab es kurz darauf nach Seidenberg-Foul erneut Penalty gegen den EHC – aus den Birken blieb cool und parierte. 

Im Mittelabschnitt trafen EHC-Stürmer Daryl Boyle (31.) und Wolfsburgs Mulock (34.) jeweils glücklich für ihre Teams, sodass die Entscheidung im Schluss-Showdown fallen musste. Während Mads Christensen dort zunächst nur den Pfosten traf, machte es Teamkollege Brooks Macek mit seinem 200. DEL-Scorerpunkt besser (51.) – der fünfte EHC-Sieg in Folge! Beim anstehenden Heimderby gegen DEL-Schlusslicht Straubing (Sonntag, 14:00 Uhr) sollte der Ausbau dieser Serie reine Formsache sein. 


MK

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Peppi Heiß: „Man sieht: München hat einen Plan“
Peppi Heiß: „Man sieht: München hat einen Plan“
EHC vor Rückspiel kämpferisch: „Wir gehen da raus und gewinnen!“
EHC vor Rückspiel kämpferisch: „Wir gehen da raus und gewinnen!“
Alles klar, Herr Kapitän! Doppeltes Jubiläum für Michi Wolf
Alles klar, Herr Kapitän! Doppeltes Jubiläum für Michi Wolf
Aus den Birken & Co. vor Halbfinal-Rückspiel gegen Salzburg: Cool bleiben!
Aus den Birken & Co. vor Halbfinal-Rückspiel gegen Salzburg: Cool bleiben!

Kommentare