EHC: Jetzt wird’s ernst!

+
Es wird ernst: Am Freitag trifft die DEL-Truppe von Pat Cortina auf den AEV

München - Am Freitag beginnt für den EHC München mit einem Testspiel die neue Saison. Alles klar für die DEL? Sponsoren und so? Wir beantworten alle wichtigen Fragen.

Keine Angst vor großen Tieren! Am Freitag beginnt für den EHC München die neue Saison – mit dem Testspiel gegen die Augsburger Panther (20 Uhr, Olympia-Eishalle). Wie schaut’s aus? Alles klar für die DEL? Sponsoren und so? Wir beantworten alle wichtigen Fragen:

Kommt noch ein neuer Spieler?

„Die Planungen sind so weit abgeschlossen“, sagt Sportchef Christian Winkler. Nur wenn David Wrigley mehrere Monate ausfallen sollte, müsste sich Winkler doch noch mal umsehen. Wrigley wurde am Mittwoch operiert (Bandscheibe). Winkler: „Die OP ist gut verlaufen.“

Wie steht’s um die Sponsoren?

„Es sieht wirklich, wirklich gut aus“, sagt Vermarkter Marcel Porsche, der sich eine Deadline bis zum Saisonstart gesetzt hat. Die bisherigen Sponsoren ziehen mit, und neue kommen hinzu. Porsche sagt, der Klub werde im August „eine Handvoll Partner im Premium-Segment präsentieren“.

Wie sieht das neue Trikot aus?

In den Vorbereitungsspielen laufen Joey Vollmer & Co. mit einem sponsorenfreien Leiberl auf. Dafür ist ein DEL-Sticker aufgenäht und auf der Brust prangt das neue, leicht veränderte Logo. Dort wird während der Saison wieder Müller-Brot werben, sagt Vermarkter Porsche. Der finale Entwurf für das Trikot wird noch diese Woche zu Reebok geschickt. Die Farben: daheim blau, auswärts weiß – und ein drittes, noch geheimes Ausweichtrikot.

Wie gut ist die Mannschaft?

Klar, die erste DEL-Saison wird nicht leicht. Die Umstellung für die Aufstiegsspieler wird groß, meint Co-Trainer Peppi Heiß. „Klarer Außenseiter“ sei man, meint Sportchef Winkler. Neuzugang Stéphane Julien ist optimistischer: „Wenn wir Heimstärke beweisen, dann haben wir eine Chance auf Platz zehn und die Pre-Playoffs.“

Was kostet eine Dauerkarte?

360 Euro für einen Stehplatz, ab 624 Euro für einen Sitzplatz. 700 Stück hat der EHC bislang verkauft. Bis zum Saisonstart werden es wohl rund 20 Prozent mehr als im Vorjahr sein, teilte Pressesprecher Emanuel Hugl auf Anfrage mit. Einzel-Tickets zu den Vorbereitungsspielen kosten zehn Euro aufwärts, während der Saison sind Sie ab 15 Euro dabei. Kinder und Schüler bekommen bei allen Karten Ermäßigung.

Tickets gibt’s unter der Hotline 0180/5 48 18 17 (14 Cent/Minute aus dem Festnetz) oder bei den bekannten Vorverkaufsstellen.

wim

Auch interessant

Meistgelesen

EHC Red Bull München müht sich zum Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München müht sich zum Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven
Eishockey: EHC Red Bull München nach Sieg in Minsk in der Champions League auf Kurs
Eishockey: EHC Red Bull München nach Sieg in Minsk in der Champions League auf Kurs
Eishockey-Profi Felix Schütz: „Bin grundsätzlich für alles offen“
Eishockey-Profi Felix Schütz: „Bin grundsätzlich für alles offen“

Kommentare