1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Eishockey

EHC-Legende Vollmer sicher: „Die Jungs machen das“

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lena Meyer

Kommentare

Joey Vollmer: „München ist einfach meine sportliche Heimat.“
Joey Vollmer: „München ist einfach meine sportliche Heimat.“ © imago sportfotodienst

München - Playoffs gegen Bremerhaven - das kennt Joey Vollmer noch aus seiner Zeit beim EHC München. Die Legende erinnert sich und drückt den Red Bulls die Daumen.

Am Mittwochabend könnte die Entscheidung fallen! Das vierte Spiel der Viertelfinal-Serie des EHC Red Bull München gegen Bremerhaven steht um 19.30 Uhr an. Sollten die Roten Bullen an der Nordseeküste gewinnen, wäre der Sweep und der Einzug ins Halbfinale perfekt. Derzeit steht es nämlich 3:0 in der Best-of-seven-Serie (Playoffs der DEL 2017: Termine, Regeln, Spielplan und Ergebnisse). „Das wird mit Sicherheit nicht einfach. Bremerhaven ist eine unglaublich hart kämpfende Mannschaft“, meint Trainer Don Jackson. Einsatz und Siegeswillen – das sind zwei Dinge, die den norddeutschen Aufsteiger ausmachen.

Und das war auch vor fast genau zehn Jahren schon so. In der Saison 2006/2007 gab es das Nord-Süd-Duell im Viertelfinale ebenfalls. Damals noch in der Zweiten Liga. Die Serie ging über sechs Spiele, letztendlich gewann der EHC München mit 4:2. Mit dabei war EHC-Publikumsliebling Jochen Vollmer. Der Ausnahme-Goalie erinnert sich noch gut an die Serie. „Damals sind wir natürlich nicht rauf in den Norden geflogen, sondern sind – wie es die Bremerhavener noch immer tun – mit dem Bus gefahren. Je länger die Serie andauert, umso mehr schlaucht das natürlich“, berichtet Vollmer der tz. „Ich erinnere mich aber sehr gerne an diese Zeit.“ Vor allem, weil die Münchner die Serie für sich entscheiden konnten. Damals war dann aber im Halbfinale gegen Kassel Schluss.

Vollmer über EHC-Einstieg von Red Bull: „Der absolute Glücksgriff“

Die Entwicklung, die sein ehemaliger Verein seit Vollmers Wechsel im Jahr 2011 nach Crimmitschau genommen hat, sieht der 36-Jährige positiv. „Wir standen ja zwischenzeitlich an einem absoluten Scheideweg. Dass Red Bull dann dazukam, ist meiner Meinung nach der absolute Glücksgriff gewesen. Ich bin allen Beteiligten, die das damals möglich gemacht haben, noch immer sehr dankbar. Auch, wenn ich dann schon nicht mehr beim EHC gespielt habe“, so Vollmer und fügt lachend an: „Übrigens spreche ich noch immer von „wir“, weil ich mich nach wie vor mit dem Verein identifiziere. München ist einfach meine sportliche Heimat.“

Deshalb verfolgt der Goalie, der gerade mit dem ECDC Memmingen durch die Bayernliga-Meisterschaft den Aufstieg in die Oberliga perfekt gemacht hat, immer noch jedes Spiel der Red Bulls. „Ich habe noch immer Kontakt zu einigen der Jungs und drücke ihnen natürlich die Daumen. Aber auch im Kader von Bremerhaven sind einige Spieler, mit denen ich gut befreundet bin. Ich in mir sicher, dass die Jungs alles geben werden, um zumindest noch ein weiteres Duell spielen zu können.“

Lena Meyer

Auch interessant

Kommentare