EHC verliert in Schwenningen

Cortina vermiest seinem Ex-Klub den Rekord

+
Pat Cortina.

Nach neun Siegen am Stück hatte den Münchnern in der DEL nur ein Erfolg gefehlt, um eine neue Klubbestmarke aufzustellen. Die Schwenninger Wild Wings mit Ex-EHC-Coach Pat Cortina funkten dazwischen.

Schwenningen – Sollte Pat Cortina ein Gefühl der Genugtuung überfallen haben, war es ihm nicht anzusehen. Der Trainer der Schwenninger Wild Wings verteilte gestern Abend auch in den Schlusssekunden noch ernste Anweisungen. Dabei ahnten die singenden Heim-Fans schon, dass sie dem EHC München, dem Ex-Klub Cortinas, einen möglichen Rekordabend vermiest hatten.

Nach neun Siegen am Stück hatte den Münchnern in der DEL nur ein Erfolg gefehlt, um eine neue Klubbestmarke aufzustellen. Doch in Schwenningen unterlag der EHC mit 2:4 (0:0, 1:2, 1:2). Weil die Rivalen aus Nürnberg und Berlin zeitgleich siegten, fiel der EHC auf den dritten Tabellenplatz zurück.

6250 Fans hatten den Meister mit Pfiffen empfangen. Zusammen mit ihren lauten Anhängern erwiesen sich die Wild Wings als unangenehmer Gegner. Als Kai Herpich EHC-Keeper Danny aus den Birken mit einem Schuss in den Winkel erstmals überwand (34.), brüllten die Zuschauer noch lauter. Diese Energie übertrug sich aufs Eis. Nachdem Maximilian Kastner zügig den Ausgleich erzielt hatte, dauerte es nur 69 Sekunden, ehe Schwenningen die Führung zurückeroberte. Stefano Giliati baute den Vorsprung sogar aus (41.)

Einen Zwei-Tore-Rückstand hatte der EHC erst am Dienstag gegen Ingolstadt gedreht. Gestern befreite er sich nicht mehr. Zwar verkürzte Kapitän Michael Wolf noch auf 2:3 (46.), doch William Action beseitigte mit einem Schuss ins leere Tor die letzten Zweifel (60.).


cm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Assist-Premiere nun auch Tor-Debüt: Kahun trifft zum ersten Mal, Chicago verliert dennoch
Nach Assist-Premiere nun auch Tor-Debüt: Kahun trifft zum ersten Mal, Chicago verliert dennoch
Achtelfinale der Champions League: Auf diese Teams könnte der EHC treffen - „Derby“ möglich
Achtelfinale der Champions League: Auf diese Teams könnte der EHC treffen - „Derby“ möglich
Champions League: Achtelfinal-Gegner des EHC steht fest - es geht wieder in die Schweiz
Champions League: Achtelfinal-Gegner des EHC steht fest - es geht wieder in die Schweiz
Gruppensieg in der Champions League verspielt: EHC unterliegt Malmö klar
Gruppensieg in der Champions League verspielt: EHC unterliegt Malmö klar

Kommentare