Sieg bei den Schwenninger Wild Wings

Kanadisches Duo trifft zum Sieg: EHC erobert DEL-Spitze

+
Ordentlich Verkehr vor dem Tor: Jon Matsumoto (weißes Trikot) umringt von den Schwenninger Verteidigern.

Mit einem Auswärtssieg bei den Schwenninger Wild Wings hat sich der EHC wieder an die Tabellenspitze der DEL katapultiert. Die beiden großen Konkurrenten patzen derweil.

Schwenningen - Der EHC ist wieder Tabellenführer der DEL! Mit dem 2:1 bei den Schwenninger Wild Wings hat der Titelverteidiger am 41. Spieltag den 29. Sieg gefeiert und sich nach der 4:5-Overtime-Pleite in Ingolstadt vom vergangenen Sonntag zurückgemeldet. Es war der zweite Erfolg im vierten Saison-Duell mit den Badenern, die weiter Platz fünf belegen.

Die Red Bulls nutzten gleich das erste Power Play der Partie zur Führung durch Jason Jaffray (4.). Für den Kanadier war es der zwölfte Saisontreffer. Noch vor der ersten Drittelpause glich Damien Fleury (19.) für die Gastgeber aus. Doch das Team von Don Jackson startete auch in den zweiten Abschnitt hellwach: Erneut traf ein Kanadier, diesmal Jonathan Matsumoto - sein elftes Tor der Saison.

Lesen Sie auch: Leggio erster Olympia-Teilnehmer des EHC - DEB-Kader folgt am Dienstag

Eisbären kassieren herbe Pleite

Damit revanchierte sich der EHC auch für das 2:4 bei den Badenern am 28. Dezember. Diesmal patzten die beiden Konkurrenten im Dreikampf um die Ligaspitze: Die Eisbären Berlin gingen beim 0:5 beim ERC Ingolstadt baden, die Nürnberg Ice Tigers unterlagen in eigener Halle den Augsburger Panthern mit 1:2.

Die Franken sind auch nächster Gast der Red Bulls - am Sonntag ab 16:30 Uhr. Dann geht das Rennen um die beste Ausgangsposition für die Playoffs in die nächste Runde.

mol

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Schlecht fürs DEB-Team: DEL-Meister könnte erst kurz vor WM feststehen
Schlecht fürs DEB-Team: DEL-Meister könnte erst kurz vor WM feststehen
DEL-Auftakt: Die ersten beiden Spieltage sind fix terminiert
DEL-Auftakt: Die ersten beiden Spieltage sind fix terminiert

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.