1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Eishockey

Buchwieser und vier weitere Spieler gehen

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

Spielen nicht mehr für den EHC: Martin Buchwieser (l.) und Sören Sturm.
Spielen nicht mehr für den EHC: Martin Buchwieser (l.) und Sören Sturm. © sampics

München - Der EHC Red Bull München treibt die Planungen für die kommende Spielzeit voran. Fünf Spieler verlassen den Verein, davon zwei auf eigenen Wunsch.

Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern, jetzt ist es offiziell: Martin Buchwieser verlässt den Münchner Eishockeyclub. Sein Abgang bestätigte der Verein auf seiner Homepage, lediglich sein Ziel (höchstwahrscheinlich Adler Mannheim) wurde noch nicht genannt. Der Abschied von Sören Sturm stand bereits seit einigen Tagen fest, er wechselt nach Straubing. Beide Spieler verlassen München auf eigenen Wunsch.

Ohne EHC-Zukunft: Kathan, Cespiva und Wichert

Drei weiteren Cracks wurde nun mitgeteilt, dass sie sich einen neuen Verein suchen müssen: Klaus Kathan, David Cespiva und Christian Wichert werden in der nächsten Saison nicht mehr das EHC-Trikot tragen. Der ehemalige Nationalspieler Kathan, der im April 2011 in die bayerische Landeshauptstadt wechselte, avancierte in seiner Zeit beim EHC zum drittbesten DEL-Stürmer aller Zeiten. Der gebürtige Tölzer erzielte für den EHC 17 Treffer, insgesamt bringt es damit der 36-Jährige auf 225 DEL-Tore.

Weitere Personalentscheidungen sollen in den kommenden Wochen getroffen werden. "Mit Christian Wichert und Martin Buchwieser verlassen uns zwei Spieler, die maßgeblichen Anteil am Aufstieg in die höchste deutsche Eishockeyklasse hatten", so EHC-Manager Christian Winkler. "Mein Dank gilt aber natürlich allen Spielern. Ich wünsche ihnen nur das Beste für ihre private und sportliche Zukunft."

Florian Weiß

Auch interessant

Kommentare