SC Riessersee gegen EHC München

Eishockey-Derby im Zeichen der Olympia-Bewerbung

Garmisch-Partenkirchen - Die Eishockey-Clubs von München und Garmisch-Partenkirchen unterstützen die Olympia-Bewerbung München 2018.

Das ist mit heißer Nadel gestrickt… Am Freitagabend (19.30 Uhr) tritt Eishockey-Bundesligist EHC München zum Derby beim SC Riessersee (also in Garmisch) an – und beide Mannschaften haben noch keine Trikots.

Hintergrund: Das Spiel steht ganz im Zeichen der Münchner Bewerbung für die Olympischen Winterspiele 2018 – und die Spezial-Leiberl mit M-Logo kommen erst heute oder morgen in Garmisch-Partenkirchen an. Außerdem wird das blaue M auch auf der Eisfläche und an der Bande zu sehen sein. Riessersee-Geschäftsführer Ralph Bader: „Das wird eine tolle Sache. Wir haben schon rund 3000 Karten verkauft – das ist sensationell.“ Ganz ausverkauft wird das Spiel wohl nicht sein – aber, so Bader, „ich glaube, es wird knapp.“ Er erwartet „500 bis 800 Fans“ aus München.

Unter den Zuschauern werden auch viele Promis sein – darunter einige Vertreter der Olympia-Bronze-Mannschaft von 1976. Außerdem werden sich die Alpin-Legenden Rosi Mittermaier und Christian Neureuther die Ehre geben. Die Grund-Idee hinter diesem Spiel: Garmisch-Partenkirchen ist Partner der Münchner Olympia-Bewerbung und deshalb der perfekte Ort für gemeinsame Aktionen.

Uli Heichele

Quelle: tz

Auch interessant

Meistgelesen

Tabellenführer EHC München veranstaltet Schützenfest - fünf Scorerpunkte für Gogulla
Tabellenführer EHC München veranstaltet Schützenfest - fünf Scorerpunkte für Gogulla

Kommentare