IIHF reagiert auf Putins Krieg

Eishockey-Hammer: Weltverband entzieht Russland die WM 2023

WM-Ausschluss
+
Die Eishockey-WM 2023 wird nicht in Russland und auch ohne russische Nationalmannschaft ausgetragen werden.
  • Florian Schimak
    VonFlorian Schimak
    schließen

Der Eishockey-Weltverband hat Russland die in St. Petersburg geplante Weltmeisterschaft 2023 entzogen. Wo die WM 2023 nun stattfindet, entscheidet sich schon bald.

Zürich - Die Eishockey-WM 2023 findet nicht in Russland statt. Die bestätigte der Weltverband am Dienstag in Zürich. Dieser vom IIHF-Council beschlossene Schritt erfolge „wegen der Sorge um die Sicherheit und das Wohlbefinden aller teilnehmenden Spieler, Offiziellen, der Medien und Fans“, hieß es in einer Mitteilung der IIHF.

Über einen Ersatzausrichter für die russische Metropole will der Weltverband auf seinem Jahreskongress Ende Mai in Tampere entscheiden. Die WM 2022 findet vom 13. bis 29. Mai in Finnland statt.

Für das laufende Jahr hatte die IIHF bereits alle in Russland geplanten Veranstaltungen gestrichen und auch die Nationalteams Russlands und des russischen Verbündeten Belarus vom bevorstehenden WM-Turnier ausgeschlossen. dpa/smk

Meistgelesene Artikel

EHC-Stürmer Roe: Darauf kommt es gegen Hamburg an
Eishockey
EHC-Stürmer Roe: Darauf kommt es gegen Hamburg an
EHC-Stürmer Roe: Darauf kommt es gegen Hamburg an
EHC ringt Verfolger Nürnberg nieder und baut Tabellenführung aus
Eishockey
EHC ringt Verfolger Nürnberg nieder und baut Tabellenführung aus
EHC ringt Verfolger Nürnberg nieder und baut Tabellenführung aus
Gewaltausbruch: Landshuter Eishockeyfans treten Deggendorfer ins Krankenhaus
Eishockey
Gewaltausbruch: Landshuter Eishockeyfans treten Deggendorfer ins Krankenhaus
Gewaltausbruch: Landshuter Eishockeyfans treten Deggendorfer ins Krankenhaus
EHC: "Im Kopf nur die Playoffs"
Eishockey
EHC: "Im Kopf nur die Playoffs"
EHC: "Im Kopf nur die Playoffs"

Kommentare