Kein Witz!

EHC holt überraschend neuen Torwart

+
Mika Noronen (unten) wechselt zum EHC.

München - Es gibt eine gute und eine verwunderliche Nachricht beim EHC. Die seltsame: Die Münchner haben überraschend einen neuen Torwart verpflichtet.

Eine gute und eine verwunderliche Nachricht beim EHC München. Die gute: Torwart-Ass Jochen Reimer trainiert schon wieder und ist im Heimspiel gegen Schwenningen (16.30 Uhr, Eishalle) wohl spielfähig. Die verwunderliche: Trotzdem hat der EHC einen neuen Torwart geholt.

Es handelt sich bei dem Neuzugang um Mika Noronen. Der 34-jährige Finne war am Donnerstag bereits im Olympiapark unterwegs. Er stand bis Ende Dezember in der starken Schweizer Liga NLA beim HC Davos unter Vertrag. Davor hat er in den Top-Ligen Europas und Nordamerikas gespielt und war für sein Heimatland 2004 bei der Weltmeisterschaft im Einsatz. Noronen gab, trotz seines Talents (NHL-Erstrunden-Draftpic), in seiner Karriere häufig nur den Ersatzmann.

Verwunderlich macht diesen Transfer, dass der EHC seine letzte, kostbare Ausländerlizenz in einen Torwart investiert. Die Münchner haben in der Abwehr große Probleme, dazu fällt mit Matt Smaby bis auf weiteres einer der Top-Verteidiger aus. Klar, Verteidiger sind derzeit keine tauglichen auf dem Markt – aber einen neuen Schlussmann?

Im Tor der Münchner steht mit Reimer einer der Top-Männer der Liga. Und mit Niklas Treutle hat der EHC einen sehr talentierten, charakterlich einwandfreien Ersatztorwart. Die Stimmung des Duos hat die Verpflichtung des neuen Konkurrenten dem Vernehmen nach nicht gerade aufgehellt. Und die Karten im Vertragspoker mit Reimer, die für den EHC ohnehin nicht mehr gut standen, haben sich für den Klub dadurch nicht eben verbessert...

Warum also dieser Transfer? Erklärbar ist dieser nur damit, dass Trainer Pierre Pagé auf den Caron-Effekt hofft. Was damit gemeint ist: Bevor Sébastian Caron zu den Hamburg Freezers wechselte, waren sie eines der schlechteren Teams der Liga. Nun, drei Monate später, stehen sie an der Tabellenspitze! Pagé verwies ja schon zuletzt auf diesen Effekt.

Übel aber: Der Gelackmeierte, der bei den Freezers wegen Caron ins dritte Glied gerutscht war und enttäuscht nach München wechselte, war: Niklas Treutle...

wim

Auch interessant

Meistgelesen

Halb Demokratie, halb Befehl: Wer wird Kapitän des EHC München?
Halb Demokratie, halb Befehl: Wer wird Kapitän des EHC München?

Kommentare