Gerücht: Wird der EHC doch noch gerettet?

München - Die Entscheidung über den Verkauf der DEL-Lizenz des EHC München sollte in dieser Woche fallen. Doch nun tauchen Gerüchte auf, die die Hoffnungen der Münchner wieder aufflammen lassen.

Marcus Höfl, Sportmanager und Ehemann von Ski-Star Maria Höfl-Riesch, schrieb am Samstagmorgen auf seiner Twitter-Seite: "Der Tag beginnt gut für München! Der EHC ist wohl gerettet!" Höfl kennt sich aus im Sport - was weiß er?

Am Rande der Eishockey-WM in Finnland und Schweden machen zudem Gerüchte die Runde, dass ein österreichischer Investor vor dem Einstieg beim EHC München steht. Den Spielern soll jedenfalls mitgeteilt worden sein, dass es "auf jeden Fall weitergeht".

Beim Stichwort "österreichischer Investor" denken Sportfans vor allem an den Getränkehersteller Red Bull. Dieser besitzt bereits das Eishockey-Team aus Salzburg, drei Fußball-Teams (New York, Salzburg, Leipzig) und zwei Formel-1-Teams. Spielen in München also bald die EHC Red Bulls?

fw

 

Rubriklistenbild: © sampics

Auch interessant

Meistgelesen

Eishockey: EHC Red Bull München nach Sieg in Minsk in der Champions League auf Kurs
Eishockey: EHC Red Bull München nach Sieg in Minsk in der Champions League auf Kurs
EHC Red Bull München müht sich zum Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München müht sich zum Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven

Kommentare