1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Eishockey

Halbfinal-Start: Kehrt Jaffray rechtzeitig zurück?

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Lena Meyer

Kommentare

München - Das Warten hat ein Ende, Freitag zählt’s für Coach Don Jackson und sein Team. Ein wichtiger Spieler der Red Bulls könnte dann sein Comeback geben.

Das Warten hat ein Ende, Freitag zählt’s für Coach Don Jackson und sein Team. Der EHC Red Bull München trifft um 19.30 Uhr daheim zum ersten Mal in einer Playoff-Serie auf die Eisbären Berlin. Es geht um alles: Der Sieger der Best-of-Seven-Serie steht im Finale um den DEL-Titel. Und die Verteidigung des selbigen ist bekanntlich das große Ziel des amtierenden Meisters München.

Während

Ice hockey Eishockey DEL RB Muenchen vs Nuernberg MUNICH GERMANY 15 JAN 17 ICE HOCKEY DEL D
Wieder fit? Jason Jaffray © imago/GEPA pictures

die Red Bulls dank des Sweep in der Viertelfinalserie gegen Bremerhaven neun Tage Pause hatten, erkämpften sich die Berliner erst am vergangenen Dienstag das Halbfinal-Ticket gegen die Adler Mannheim (Playoffs der DEL 2017: Termine, Regeln, Spielplan und Ergebnisse). Des Eisbären blieben also gerade einmal zweieinhalb Tage, um sich auf die nächste Herausforderung vorzubereiten. Coach Jackson sieht darin aber nicht unbedingt einen Nachteil. „Sie werden den Schwung aus der letzten Partie gegen Mannheim mitnehmen“, so Jackson. Umso besser ist, dass die Roten Bullen einen Joker in der Hinterhand haben. Wie die tz erfuhr, stehen die Chancen sehr gut, dass EHC-Star Jason Jaffray am Freitag sein Comeback geben kann. Die Red Bulls zünden also den Jaffray-Turbo! Der Kanadier war in der Hauptrunde der offensiv gefährlichste Münchner, sorgte für 19 Tore. In den Playoffs im vergangenen Jahr war er einer der entscheidenden Männer auf dem Eis. In 14 Spielen brachte er es auf 10 Punkte. Umso bitterer war seine Oberkörperverletzung Mitte Februar. Nun kann Jaffray aller Voraussicht nach wieder angreifen. Und auch ein weiterer, wichtiger Münchner soll auf dem Weg der Besserung sein. Steve Pinizzotto, der an einer Beinverletzung laboriert, wird höchstwahrscheinlich zum Ende der Halbfinalserie zurückkehren können.

Unterstützung, die die Red Bulls gut gebrauchen können. „Berlin spielt derzeit ein sehr gutes Eishockey, aber das tun wir auch“, meint EHC-Verteidiger Deron Quint. „Wenn wir unser Spiel durchziehen, werden wir ihnen Probleme bereiten.“ Vor allem, wenn dann auch noch der Jaffray-Turbo gezündet werden kann.

Lena Meyer

Auch interessant

Kommentare