Ein Hauch von Playoffs für den EHC

Sven Felski (l.) im Zweikampf mit Eric Schneider
+
Sven Felski (l.) im Zweikampf mit Eric Schneider

München - Wirft man einen Blick auf den Spielplan des EHC München an diesem Wochenende, scheint das große Saisonziel bereits erreicht - ein Hauch von Playoffs für die Münchner!

Am Freitag (19.30 Uhr) empfängt der EHC die DEG Metro Stars in der Eishalle, am Sonntag (14.30 Uhr) geht’s zur Revanche nach Düsseldorf. Der gleiche Gegner innerhalb von drei Tagen – wie sonst in den Playoffs.

Leider ist dies aber noch nicht der Fall. „So eine Situation hatte ich zuletzt im Nachwuchs“, sagt Martin Buchwieser. In die Playoffs wollen die Münchner aber trotzdem. Dabei soll vor allem auch wieder Buchwieser helfen, der zuletzt gegen Berlin zwei Treffer erzielte. „Ich spiele ja nicht alleine, unser Spiel hängt ja nicht nur an mir. Ein Einzelner kann nur gut aussehen, wenn das Team funktioniert“, so Buchwieser.

Die Mannschaft, der wichtigste Faktor des EHC, erhält immerhin etwas Verstärkung – aus dem Lazarett und aus Ravensburg! „Kyle Helm ist wieder mit dabei. Auch bei David Wrigley sieht es gut aus, aber da müssen wir vorsichtig sein“, so Pat Cortina.

Dazu kann er auch noch auf den Verteidiger Raphael Kapzan zurückgreifen. Der 25-Jährige bekam eine Förderlizenz. Fehlen werden Kevin Lavallee und Neuzugang Mario Jann. Beide haben noch Trainingsrückstand.

mm

Auch interessant

Kommentare