Don Jackson

Neuer Kandidat für den EHC-Trainerposten?

+
Mit den Eisbären Berlin wurde Don Jackson sechsmal Deutscher Meister.

München - Kommt er oder kommt er nicht? Und wer kommt überhaupt? Die Suche nach einem neuen Trainer geht beim EHC RB München in die nächste Runde.

Da sich der Verein aufgrund der gewohnten Zurückhaltung des Brause-Sponsors nicht zu kursierenden Namen äußert, geisterte am Freitag ein neues Gerücht durch München. Don Jackson soll einen Vertrag beim EHC unterzeichnen und in der kommenden Saison die Nachfolge seines Freundes Pierre Pagé antreten. Das berichtet zumindest Eishockeynews. Pagé, der nach der enttäuschenden vergangenen Saison auf den neuen Posten „Global Sports Director Hockey“ nach Salzburg wegbefördert wurde, kennt Jackson aus der gemeinsamen Meisterzeit 2005 bei den Eisbären Berlin. Der 57-Jährige könnte nun den umgekehrten Weg gehen.

„Er hat in Berlin bewiesen, dass er erfolgreich arbeiten und eine Mannschaft aufbauen kann. Zudem kennt er die deutsche Liga und die Struktur bei Red Bull, das hätte einige Vorteile“, sagt Eishockeylegende Erich Kühnhackl der tz. Im vergangenen Jahr wurde Jackson mit dem EC RB Salzburg Vizemeister in der länderübergreifenden Erste Bank Eishockey Liga, er galt bereits vor ein paar Wochen als Kandidat, hatte zuletzt aber betont, gerne in Salzburg bleiben zu wollen. Per Stallorder zieht er nun vielleicht doch an die Isar.

Kühnhackl selbst dementiert, dass er zukünftig als EHC-Berater arbeitet: „Ich weiß nicht, wo das herkommt. Ich habe nur gesagt, dass ich etwas anderes machen will, was das ist, steht noch nicht fest“, so Kühnhackl zur tz. Auch bei Sohneman Tom ist noch nix fix. „Er hat einen Dreijahresvertrag in Pittsburgh. Wir hoffen, dass er den Sprung in die NHL noch schafft“, so Kühnhackl.

mm

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Eishockey: EHC Red Bull München nach Sieg in Minsk in der Champions League auf Kurs
Eishockey: EHC Red Bull München nach Sieg in Minsk in der Champions League auf Kurs
EHC Red Bull München müht sich zum Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München müht sich zum Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven
Eishockey-Profi Felix Schütz: „Bin grundsätzlich für alles offen“
Eishockey-Profi Felix Schütz: „Bin grundsätzlich für alles offen“

Kommentare