1. kreisbote-de
  2. Sport
  3. Eishockey

EHC: Erst frei, dann Vollgas!

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

EHC München - Kölner Haie
Freude pur: Die Red Bulls starten als Tabellenerster in die Playoffs © dpa

München - Einen Abend lang wurde gefeiert, dann ging es direkt in den Kurzurlaub. Die Red Bulls bekamen vor dem Playoff-Endspurt drei Tage frei.

Einen Abend lang wurde gefeiert, dann ging es direkt in den Kurzurlaub. Da sich der EHC Red Bull München als Tabellenerster direkt für die Playoffs qualifiziert hat, müssen die Münchner erst in einer Woche zum ersten Playoff-Duell wieder ran. Ihr Gegner wird in der Zwischenzeit in den Pre-Playoffs ermittelt.

Und damit die Red Bulls dann wieder mit voller Kraft starten können, gab Trainer Don Jackson seiner Mannschaft nach dem letzten regulären Spiel in Bremerhaven am Sonntag (3:2) drei Tage frei. Am Donnerstag startet dann die letzte Vorbereitung für die entscheidende Phase dieser Saison.

„Die Mannschaft hat sich am Sonntag mit großem Einsatz für die starke Saison selbst belohnt. Jetzt haben wir das Glück, dass wir ein paar Tage frei haben. Wir werden sie gut nutzen“, versprach Trainer Don Jackson. Der erfolgreichste Coach der DEL weiß, worauf es in den kommenden Wochen ankommen wird. Ganz gleich, auf wen die Münchner als Erstes treffen. „Wir müssen uns darauf einstellen, dass es in einer Serie Ups and Downs geben kann. Daher ist es wichtig, dass wir fokussiert und diszipliniert arbeiten.“

Das sehen auch die Spieler so. „Natürlich gehören wir als amtierender Meister zum Favoritenkreis, und da zählen wir uns auch selbst dazu“, meint Kapitän Michi Wolf. „Aber es gibt viele gute Mannschaften. Wir müssen also auf der Hut sein und unser Spiel durchziehen. Dann haben wir auch wieder eine Chance, weit zu kommen.“ Am besten natürlich bis ins Finale. Aber so weit wollen die Münchner noch nicht in die Zukunft blicken. Wolf: „Wir denken erst einmal von Spiel zu Spiel.“

Lena Meyer

Auch interessant

Kommentare