Klatsche für den EHC

+
Mike Kompon traf für den EHC München.

Hamburg - Der EHC München muss als bisherige Überraschungsmannschaft der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) einen derben Dämpfer verkraften und die Tabellenspitze räumen.

Ausgerechnet der bis Sonntag sieglose Tabellenletzte Hamburg Freezers fegte den Aufsteiger aus München mit 4:1 (2:0, 1:0, 1:1) vom Eis und verhinderte den dritten Münchner Sieg.

Die Gastgeber ließen überraschend von Beginn an keine Zweifel aufkommen, wer vor 8477 Zuschauern Chef auf dem Eis ist. Brett Engelhardt nach bereits 1:24 Minuten und wenig später Thomas Holzmann (02:49) brachten die Freezers schon früh auf die Siegerstraße. Nach dem 3:0 durch Jason King (29:00) gingen die Gastgeber beruhigt zum letzten Mal in die Kabine. Colin Murphy legte mit seinem 4:0 in der 41. Minute noch einmal nach und machte die erste Saison-Niederlage für den EHC perfekt.

Mike Kompon (58.) traf nur noch zum 1:4. Hamburg konnte sich über sein bestes Heimspiel seit dem 21. Januar freuen, als der spätere Meister Hannover mit 2:0 bezwungen worden war.

ECH-Trainer Pat Cortina gratulierte den Freezers: „Glückwunsch an Hamburg. Sie waren heute besser und haben verdient gewonnen. Wenn es nach drei Minuten schon 0:2 steht, ist es natürlich schwer, hier zu gewinnen. Wir haben nicht über die volle Spieldauer harte Arbeit geleistet und den Einsatz gezeigt, der uns zuletzt ausgezeichnet hat. Wir müssen als Aufsteiger noch einiges lernen und in jedem Spiel hundert Prozent zeigen.“

dpa/tz

Auch interessant

Kommentare