Ein Kommen und Gehen bei den River Rats

- VON PETER BORCHERS Geretsried - Es geht zu wie im Hotel: Die Leute kommen, die Leute gehen - und wie lange sie bleiben, vermag niemand so recht zu sagen. Der Mann, der seit Mai an der Rezeption der Eishockeysparte des TuS Geretsried sitzt, Stefan Strobl, hat derzeit einen anstrengenden Job. Strobl hat sich "das alles ein wenig leichter vorgestellt". Derzeit müht sich der Abteilungsleiter damit ab, sein Haus voll zu bekommen. Das gestaltet sich schwierig, weil sich immer wieder Spieler verabschieden. Letzter, unerwarteter Abgang: Andreas Dornbach.<BR>

Der Mittelstürmer und zweite Teamkapitän teilte dem verdutzten Strobl und Trainer Hans Rothkirch am Samstag mit, dass er Michael Helfrich zu Ex-Rats-Trainer Rudi Sternkopf nach Fürstenfeldbruck folgen werde. Strobl, den die Nachricht "sehr überrascht" hat, kann die Beweggründe nicht nachvollziehen. Finanziell sei das Geretsrieder Angebot bestimmt nicht schlechter gewesen. Und der Trainer hier, also Rothkirch, sei ebenfalls "ein Guter". Der Abteilungsleiter unterstellt Dornbach deshalb "jetzt mal geringe sportliche Ambitionen. Offensichtlich genügt es ihm, nur zweimal die Woche zu trainieren." Zerschlagen hat sich überdies die Rückkehr von Stefan Endraß vom EHC Straubing. "Er hat ein für ihn interessantes Angebot bekommen", vermutet der Rats-Boss.

Für andere immerhin ist das Heinz-Schneider-Eisstadion ein durchaus angenehmer Ort. Arthur Scheid sicherte Strobl zumindest schon mal mündlich sein Bleiben zu. Und ein anderer, der eigentlich schon weg war, denkt daran, nun doch zu bleiben. Auch das hat den Spartenleiter überrascht - "diesmal aber positiv". Den Namen wolle er jedoch erst nennen, wenn der Vertrag unterzeichnet ist. Nun, wer den Kader aus der Vorsaison im Kopf hat, weiß, dass der betreffende Mann "ull"-traschnell ist.

Und schließlich hat Stefan Strobl einen Akteur an der Angel, der Tore schießen und vorbereiten kann. "Von seiner Seite aus ist alles klar, von unserer Seite auch." Jetzt müssten noch ein paar Formalitäten geklärt werden. Spätestens Mittwoch soll klar sein, ob der Wechsel klappt. Der Mann war übrigens schon einmal Gast in Geretsried. Ihm hat es dort offenbar gefallen.

Quelle: Merkur.de

Auch interessant

Meistgelesen

Champions Hockey League: Achtelfinalgegner von EHC, Adlern und Panthern stehen fest
Champions Hockey League: Achtelfinalgegner von EHC, Adlern und Panthern stehen fest

Kommentare