Hannover Scorpions bleiben in der DEL

Hannover - Der deutsche Eishockeymeister bleibt in der ersten Liga: Die Hannover Scorpions haben die angedrohte Lizenzrückgabe zurückgenommen. Wie die Scorpions das Projekt DEL schultern wollen:

Der deutsche Eishockeymeister Hannover Scorpions spielt weiterhin in der DEL. Die angedrohte Lizenzrückgabe sei vom Tisch, kündigte Scorpions-Geschäftsführer Marco Stichnoth am Dienstag bei der sportärztlichen Untersuchung der Profis in Hannover an. “Wir wollen die Scorpions mehr auf eigene Beine stellen“, sagte Stichnoth im Beisein des neuen Trainers Toni Krinner. Nach Angaben des Managers fehlen rund 1,6 bis 2,0 Millionen Euro. Der Betrag soll durch neue Sponsoren und weitere Einsparungen im Team erbracht werden. Eine Einigung mit der Politik im Streit um die TUI-Arena, die Scorpions-Besitzer Günter Papenburg gehört, gibt es noch nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare