"Oh mamma mia! Das wird hart"

+
Pat Cortina sah noch keinen Sieg seines Teams in dieser Saison

München - Sportlich läuft es noch nicht nach Plan beim EHC, das Team wartet weiter auf den ersten Sieg. So fiel auch das Fazit von Coach Pat Cortina nach der Pleite gegen Hamburg letzlich ernüchternd aus.

Nach der bitteren Pleite bei den Hamburg Freezers ging es für die Eishockey-Cracks des EHC Red Bull München am Montag erst mal aufs Oktoberfest – Frustabbau sozusagen.

Denn bei dem Termin kamen die Jungs ganz sicher auf andere Gedanken: bei einem Fotoshooting mit Wiesn-Playmate Kathrin Göppert. Sören Sturm, Toni Ritter, Lubor Dibelka und Andreas Pauli hatten jedenfalls viel Spaß, als sie die Dame vor der Pschorr-Bräurösl stemmen durften – und danach eine frische Mass kredenzt bekamen.

Sportlich dagegen läuft es noch nicht nach Plan, und der EHC wartet weiter auf den ersten Sieg. So war auch das Fazit von Coach Pat Cortina nach der Pleite gegen Hamburg letzlich ernüchternd. „Oh mamma mia! Das wird hart“, stöhnte er. Aber vielleicht hilft ja auch ihm ein Wiesn-Besuch, um die sportliche Durststrecke etwas leichter zu bewältigen…

Alexander Kobler

Auch interessant

Meistgelesen

EHC Red Bull München müht sich zum Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven
EHC Red Bull München müht sich zum Sieg über die Fischtown Pinguins Bremerhaven
Eishockey: EHC Red Bull München nach Sieg in Minsk in der Champions League auf Kurs
Eishockey: EHC Red Bull München nach Sieg in Minsk in der Champions League auf Kurs

Kommentare